. .
Sie befinden sich hier: Startseite » Aktuell » Newsblog

"Für Eile fehlt mir die Zeit" - humorvolle Alltagsgeschichten

15.02.2017 von Diana Thümer

Unsere Vorlesepatin Regine Klinger liest humorvolle Alltagsgeschichten zum Rosenmontag, unter anderem aus dem Buch “Für Eile fehlt mir die Zeit“ von Horst Evers.               

 

Datum: Montag, 27.02.2017

Zeit: 14:30 bis 15:30 Uhr

Ort: Stadtbibliothek im TIETZ, Kultur & Länder

Eintritt frei!

 

 Medientipp: Humorvolle Romane zum Ausleihen.

Bücherbus fährt in den Winterferien nicht

14.02.2017 von Uwe Hastreiter

In den Ferien vom 13. - 24.02.2017 können die Einrichtungen der Stadtbibliothek Chemnitz genutzt werden.

Am Montag, den 27. Februar startet der Bus wieder zur planmäßigen Tour.

 

 

Kategorie: Aktuell | | Keine Kommentare

Let's Play - Zocken in der Bibo

14.02.2017 von Uwe Hastreiter

Wir spielen ausleihbare Xbox One- und Playstation 4-Spiele.
Empfohlen ab 12 Jahren, Anmeldung nicht erforderlich

Termin: Donnerstag, 16. Februar 2017, 14 bis 17 Uhr

Ort: Zentralbibliothek im TIETZ, Jugendszene

Eintritt frei

Kategorie: Aktuell | | Keine Kommentare

Auf den Spuren Erwin Strittmatters

10.02.2017 von Uwe Hastreiter

Auf den Spuren Erwin Strittmatters - eine Unterhaltung mit Dr. Knut Strittmatter und der Autorengruppe „Literarisches Kleeblatt“

Termin: 24. Februar, 18 Uhr

Ort: Zentralbibliothek im TIETZ, Veranstaltungssaal

Eintritt: 5 Euro / VVK Kasse Museum für Naturkunde, Tel.: 0371 488 4366

Erwin Strittmatters Romane haben die Leserschaft in der DDR bewegt und zu Diskussionen angeregt. Seine Fans scheinen von einem unheilbaren Virus befallen. Man hat ihn und wird ihn nie mehr los. Erwin Strittmatter war für die Mitglieder des Literarischen Kleeblatts, Jana Heidler und Carsten Krankemann einer der bekanntesten Schriftsteller ihrer Kindheit. Dies scheint den in Chemnitz Aufgewachsenen plausibel. Wie aber schaffte er es, das Herz der Essenerin Christiane Winkler zu erobern? Für ihre eigene Sicht auf den Autor von „Ole Bienkopp“ und „Der Laden“ hat sich das Trio Dr. Knut Strittmatter, Sohn aus 1. Ehe mit in die Unterhaltung gebeten. Letzterer kann im Übrigen von sich sagen: Ich bin noch auf Pony Pedro geritten.

Veranstalter: Buchhandlung UNIVERSITAS in Kooperation mit dem Autorenkollektiv Literarisches Kleeblatt und der Stadtbibliothek Chemnitz

Foto: Erwin Strittmatter, © Aufbau-Verlag

Erinnerung an Anna German

10.02.2017 von Uwe Hastreiter

Ein literarisch-musikalischer Abend mit Margarita Zyganowa (Rezitation) und Ivan Ilyichev (Gesang) aus Moskau in russischer Sprache über Anna German, eine der populärsten und beliebtesten Sängerinnen in der Sowjetunion.

Termin: Montag, 13. Februar 2017, 17 Uhr

 

Unkostenbeitrag 5 €

Veranstalter: Förderer der Stadtbibliothek / Puschkin-Club

Kategorie: Aktuell | | Keine Kommentare

Medientipps zum Reformationsjubiläum

08.02.2017 von Uwe Hastreiter

500 Jahre Reformation

Im Jahr 2017 wird in ganz Deutschland an die Reformation vor 500 Jahren erinnert.

Anlässlich dieses Jubiläums präsentieren wir in der Zentralbibliothek im TIETZ eine große Auswahl historischer sowie aktueller und ausleihbarer Medien vom 09.02. bis 25.04.2017 zu folgenden drei Themenkomplexen:

Station 1: „Hier stehe ich...“

Martin Luther - Leben und Werk, Geschichte und Stätten der Reformation, historische Schriften aus dem Magazin im Bibliotheksbereich Wissenschaft & Technik

Station 2: „…und was glaubst Du?“

Sinn, Orientierung und Spiritualität heute im Bibliotheksbereich Kultur & Länder

Station 3: „Ein feste Burg…“

Musik und Reformation im Bibliotheksbereich Jugend & Musik

Die Medienpräsentation bietet eine gute Gelegenheit, sich umfassend mit den Themen Reformation, Glaube und Religion auseinanderzusetzen. Ein Großteil der ausgestellten aktuellen Bücher, Filme und CDs kann auch ausgeliehen werden.

Bücherbus fährt heute nicht!

06.02.2017 von Uwe Hastreiter

Unser Bücherbus kann am Dienstag, 7. Februar, die Haltestellen Grundschule Tereschkowa (09:00-11:30Uhr, Haydnstr. 21) und Grundschule Einstein (11:45-14:30Uhr, Max-Türpe-Str. 58 ) nicht anfahren. Die Haltestellen sind nicht beräumt.

http://www.stadtbibliothek-chemnitz.de/die-stadtbibliothek/buecherbus-und-ausleihstellen.html

 

 

Kategorie: Aktuell | | Keine Kommentare

Der Lokfriedhof Karthaus

Autor: Rainer und Jörg Schedler
Regalstandort: V 221 Sched
03.02.2017 von Kerstin Heinsch

"Ein Muss für Dampflokfreunde und Eisenbahnnostalgiker" so wird der Bildband beworben. Auf 150 ausgewählten Schwarzweißfotografien werden ausrangierete Bundesbahn-Lokomotiven vorgestellt.

Einst standen bis zu 80 solcher Stahlrösser, die auf ihre Verschrottung gewartet haben, in Karthaus bei Trier auf dem Rangierbahnhof.

Die Aufnahmen sind zwischen 1962 bis 1976 entstanden. Rainer Schedler besuchte den Lokfriedhof 50 mal . Es sind Bilder des Abschieds, denn den ehemaligen Lokfriedhof im Geländes des Verschiebebahnhofs Karthaus gibt es nicht mehr.

 

 

Vorlesewettbewerb des deutschen Buchhandels/Stadtausscheid

01.02.2017 von Uwe Hastreiter

Termin: 2. Februar 2017, 14 - 17 Uhr

Ort: Zentralbibliothek im TIETZ, Veranstaltungssaal

Die Sieger aus Chemnitzer Oberschulen und Gymnasien lesen vor einer Jury aus Lehrern, Buchhändlern und Bibliothekaren um den Stadtsieg, der gleichzeitig die Qualifikation für den Bezirksausscheid bedeutet.

Der Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels wird seit 1959 jährlich vom

Börsenverein des Deutschen Buchhandels in Zusammenarbeit mit Buchhandlungen, Bibliotheken, Schulen und anderen kulturellen Einrichtungen durchgeführt. Er steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten und zählt zu den größten bundesweiten Schülerwettbewerben. Mehr als 600 000 Kinder der 6. Klassen aller Schularten beteiligen sich jedes Jahr an rund 7200 Schulen. www.vorlesewettbewerb.de

Veranstalter: Buchhandlung Buchdienst Chemnitz in Kooperation mit der Stadtbibliothek

500 Jahre Reformation: „Im Visier der Grafen von Mansfeld“

31.01.2017 von Uwe Hastreiter

Termin: Donnerstag, 9. Februar 2017, 18 Uhr

Ort: Zentralbibliothek im TIETZ, Bereich Wissenschaft & Technik

Eintritt: 3 Euro/VVK Kasse Museum für Naturkunde, Tel.: 0371 488 4366

Der Chemnitzer Autor Egon Börner schildert in seinem historischen Roman eine Liebesgeschichte zur Zeit der Reformation im Mansfelder Land.

Ohne Rücksicht auf den Standesunterschied beteuern im Frühsommer des Jahres 1518 zwei junge Menschen einander ihre Liebe. Während sich Jobst von Mansfeld als Freund und glühender Verehrer Martin Luthers der reformatorischen Bewegung anschließt und als Bevollmächtigter der sächsischen Kurfürsten in einen Sog aus Intrigen und Machtkämpfen gerät, muss Liesel im Kloster Nimbschen Zuflucht suchen, um den Nachstellungen und Rachegelüsten von Graf Hoyer zu entgehen. Wird die Liebe der Trennung standhalten und in einer Welt aus Aberglauben, Natur-katastrophen, schrecklichen Krankheiten und blutigen Kriegen bestehen können?

 

Treffer 1 bis 10 von 727

Hauptnavigation.
ChemnetzBib Stadteulen Refugees Welcome A A A Seite drucken