. .
Sie befinden sich hier: Startseite » Aktuell » Newsblog

Tatort Erzgebirge

20.10.2017 von Uwe Hastreiter

Literaturforum Bibliothek

Tatort Erzgebirge: Eva Fürst liest aus ihrem Psychthriller "Der Mädchenflüsterer" und Kurzkrimis unter dem Titel „Fifty shades of grave… endlich mal keine Erotik!“

Termin: Donnerstag, 26. Oktober 2017, 19:15 Uhr

Ort: Stadtteilbibliothek Vita-Center, W.-Sagorski-Straße 20

Eintritt frei, Anmeldung unter Tel.: 0371 488 4280 erbeten

Skurrile und schwarzhumorige Kurzkrimis wechseln sich ab mit authentischen Fällen und blutigen Thrillern…Sie erleben Eva Fürst hautnah, hören spannende Geschichten und können die Schriftstellerin zu ihrem Schreiben befragen.

Die Zwickauer Schriftstellerin Eva Fürst alias Claudia Puhlfürst schreibt Kriminalromane und Thriller und arbeitet als Redakteurin, Lektorin, Leiterin von Schreibwerkstätten und ist Initiatorin der „Ostdeutschen Krimi-Tage“.

Veranstalter: Sächsischer Literaturrat e.V., Landesverband Sachsen im Deutschen Bibliotheksverband e.V. (dbv) im Rahmen des Projektes Literaturforum Bibliothek - Autoren aus Sachsen in sächsischen Bibliotheken.

Wissen muss nicht schwer sein!

18.10.2017 von Uwe Hastreiter

neue E-Learning-Kurse erweitern das digitale Angebot der Stadtbibliothek Chemnitz

Ab dem 19. Oktober erweitert die Stadtbibliothek ihr digitales Angebot mit einem Online-Lernportal für das selbst gesteuerte, individuelle Lernen. Bibliothekskunden können ihr Wissen in den drei Bereichen EDV, Sprachen sowie Karriere, Kommunikation und Selbstmanagement trainieren. Die interaktiven E-Learning-Kurse stehen rund um die Uhr zur Verfügung.

Jeder Kurs kann nach freier Zeiteinteilung und individuellem Lerntempo bearbeitet werden. Alle Kurse bieten multimediale und interaktive Elemente, wie Videosequenzen, zu lösende Aufgaben oder das Vorlesen des Lerntextes. Die Kurse eignen sich besonders gut für individuelle Selbstlerner, die neues Wissen erwerben oder bereits vorhandenes festigen möchten. Das Lernportal sowie die meisten der angebotenen Kurse sind zur Bearbeitung auf mobilen Endgeräten wie Notebooks oder Tabletts geeignet. Die Anmeldung ist ohne zusätzliche Gebühr mit gültigen Bibliotheksausweis und Passwort unter

https://sbc-elearning.mit.de möglich.

Stadtbibliothek und Volkshochschule haben anlässlich der Einführung des E-Learning-Portals eine Kooperationsvereinbarung abgeschlossen.

E-Learning steht für elektronisch unterstütztes Lernen - Lernen mit Computer und Internet. Mit den virtuellen Kursen als eine Form des selbstorganisierten Lernens ist es möglich, einen Einstieg in ein neues Themengebiet zu finden, und dann darauf aufbauend einen pädagogisch begleiteten Kurs an der Chemnitzer Volkshochschule zu besuchen. Dazu werden Verlinkungen eingerichtet, die zu den jeweils weiterführenden VHS-Kursen lenken. Die ist auch für alle jene Besucher interessant, die lieber in einer Gruppe unter Anleitung eines Dozenten lernen oder ein qualifiziertes Zertifikat erwerben wollen. In den Lehrveranstaltungen der Volkshochschule können u.a. auch Materialien des  Online-Angebots der Stadtbibliothek benutzt werden oder als zusätzliches Material zur Unterstützung wie zur Hausaufgabengestaltung angeboten werden.

Der größte Anteil des neuen E-Learning-Angebotes sind Sprachkurse. Interessenten können zwischen Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch und Deutsch wählen. Die Sprachkurse von LinguaTV werden in den Sprachniveaustufen des gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens angeboten. Jeder Kunde hat die Möglichkeit vier dieser Kurse pro Jahr auszuleihen. Diese stehen zwölf Monate zur Bearbeitung zur Verfügung.

Die Kurse der anderen Kategorien können in beliebiger Anzahl ausgeliehen werden.

Alle Kurse werden auf der Lernplattform New Academy der Firma M.I.T. Solution verwaltet. In Zusammenarbeit mit den Bücherhallen Hamburg wurde das Lernmanagementsystem im Funktionsumfang an die Bedürfnisse von Bibliotheken angepasst.

 

 

Kategorie: Aktuell | | Keine Kommentare

Evangelio. Ein Luther-Roman

17.10.2017 von Uwe Hastreiter

Lesung und Gespräch mit Feridun Zaimoglu

Moderation: Pfarrerin Dorothee Lücke

Termin: 24. Oktober 2017, 19 Uhr

Ort: Zentralbibliothek im TIETZ, Moritzstraße 20, 09111 Chemnitz

Eintritt: 5 €, ermäßigt: 3 €, Reservierung unter Tel.: 0371 488 4366

Feridun Zaimoglu gilt als wortgewaltiger Schriftsteller. Er hat sich für seinen neuen Roman ein eben solches Vorbild ausgewählt: Martin Luther, den er als "Meister" bezeichnet.

4. Mai 1521 bis 1. März 1522: Martin Luther hält sich auf der Wartburg auf. Gänzlich unfreiwillig, denn er ist auf Geheiß des Kurfürsten von Sachsen in Gewahrsam genommen worden. Dort sieht er sich größten Anfechtungen ausgesetzt, vollbringt aber auch sein größtes Werk: In nur zehn Wochen übersetzt er das Neue Testament ins Deutsche.

Feridun Zaimoglu begibt sich in die Zeit, auf die Burg und in die Kämpfe, die der Verdolmetscher auszufechten hat. Dazu bedient er sich eines Ich-Erzählers, der zwar eine erfundene Figur, aber äußerst faszinierend ist: Landsknecht Burkhard, ein ungeratener Kaufmannssohn, ist Martin Luther zum Schutze an die Seite gestellt. Seine Perspektive ist es, die den Blick auf das Leben, das Streben und die Qualen des Reformators eröffnet.

Burkhard selbst ist Katholik und Anhänger des alten Brauchs und sieht Luthers Wirken mit Sorge. Er will nicht abfallen, nicht mit der Sitte brechen und muss doch den, der dieses tut, schützen und bewahren. Ja, er muss Luther sogar begleiten, als dieser heimlich die Burg verlässt und sich bei Melanchthon in Wittenberg aufhält. Und er muss Luther beistehen, als ihn die sogenannte Teufelsbibel in schlimmste Teufelsvisionen stürzt.

Mit klingender Sprache, erstaunlichem Kenntnisreichtum und dramatischer Zuspitzung erzählt Feridun Zaimoglu von einem großen Deutschen, einer Zeit im Umbruch und der Macht und Ohnmacht des Glaubens. 

 

Foto Feridun Zaimoglu © Melanie Grande

Seine Vita lesen Sie hier: http://www.feridun-zaimoglu.com/vita_fz.html

 

 

 

 

"Ein Augenblick ist mein gewesen..."

12.10.2017 von Uwe Hastreiter

Liebesgedichte und alte russische Romanzen von A. S. Puschkin. Ein literarisch-musikalischer Abend mit Galina Lunewa und Mitgliedern des Puschkin-Clubs.

Termin: Dienstag, 17. Oktober 2017, 19 Uhr

Ort: Zentralbibliothek im TIETZ, Veranstaltungssaal

Eintritt: 3 €

Veranstalter: Puschkin-Club im Verein Förderer der Stadtbibliothek Chemnitz e. V.

Zocken in der Bibo - KIDS Edition

09.10.2017 von Katrin Kropf



Liebe Kinder und Eltern,

der beliebte Spielenachmittag "Let's Play" wird nun erstmals auch als "KIDS Edition" angeboten und ist in erster Linie für Kinder zwischen 6 und 12 Jahre gedacht.

Wir widmen uns an unserer neuen Nintendo Switch und an der PlayStation 4 vor allem den Games, die wir zusammen mit bis zu vier Spielern pro Konsole spielen können.

Interessierte Eltern bekommen Informationen zu Computerspielen und USK.

Außerdem werden wir ab dem 12.10.2018 um 16 Uhr, also mit Beendigung des Spielenachmittags, die ersten Nintendo Switch-Spiele an unsere Bibliotheksnutzer verleihen.

 

Termin: Donnerstag, 12. Oktober 2017, 14 - 16 Uhr

Ort: Zentralbibliothek im TIETZ, Kinderwelt

Eintritt frei

14-18 WAR WAS: Ausstellungsprojekt „Mit Licht geschossen“

27.09.2017 von Uwe Hastreiter

Korrespondierend mit der Zeitspanne des 1. Weltkrieges von 1914 bis 1918 zeigt das Schlossbergmuseum Chemnitz eine weitere Fotografie aus seinem Fundus historischer Aufnahmen zum Kriegsgeschehen, fachlich begleitet durch das Team ENT_Rüstet. www.14-18warwas.de

Termin: Dienstag, 10. Oktober 2017, 13 Uhr

Ort: TIETZ, Foyer

Eintritt frei          

 

 

Naji Hakim „Augsburger Sinfonie“

26.09.2017 von Uwe Hastreiter

Einführung von Kirchenmusikdirektor Siegfried Petri in das Festkonzert zum Reformationstag (31.10.) in der St. Petrikirche Chemnitz.

Termin: Montag, 16. Oktober, 19 Uhr

Ort: Zentralbibliothek im TIETZ, Veranstaltungssaal

Eintritt: frei   

Veranstalter: Chemnitzer Musikverein

http://www.chemnitzermusikverein.de/component/option,com_mysimplyannouncements2/Itemid,49/

Kategorie: Aktuell | | Keine Kommentare

Das Lächeln meines unsichtbaren Vaters

25.09.2017 von Uwe Hastreiter

Lesung: Dmitrij Kapitelman, Das Lächeln meines unsichtbaren Vaters

Termin: Donnerstag, 19. Oktober 2017, 19 Uhr

 

Ort: Zentralbibliothek im TIETZ, Bereich Kultur & Länder

Eintritt frei

In seinen Debütroman erzählt der Berliner Journalist und Musiker Dmitrij Kapitelman über seinen Vater, die Vergangenheit in Kiew und die ersten Jahre in einem sächsischen Asylbewerberheim, die Eröffnung eines Russische-Spezialitäten-Ladens in Leipzig, den Versuch, in Berlin heimisch zu werden und eine Reise nach Israel.

"Der schmerzliche und unheimlich komische Versuch, einen Vater zu verstehen, der nirgends richtig hingehört." Lily Brett

https://www.hanser-literaturverlage.de/autor/dmitrij-kapitelman/

Foto: Dmitrij Kapitelman, © Nadine Kunath

Eintritt frei

 

Veranstalter: Sächsischer Literaturrat e.V., Landesverband Sachsen im Deutschen Bibliotheksverband e.V. (dbv) im Rahmen des Projektes Literaturforum Bibliothek - Autoren aus Sachsen in sächsischen Bibliotheken

"Die Bibel - ein Buch wie Feuer": Eine Einführung in die Bibel

21.09.2017 von Uwe Hastreiter

Anlässlich des Festjahres zur Reformation stellt die VHS Chemnitz gemeinsam mit der Stadtbibliothek und dem Evangelischen Forum Chemnitz in einem Kursangebot eine Einführung in die Bibel und ihre Bedeutung für Menschen heute in den Mittelpunkt.

Die Teilnehmer erfahren grundlegende Dinge über die Bibel und ihre Entstehung, aus ökumenischer Perspektive: von einer evangelischen Pfarrerin und einer  katholischen Professorin der Kirchengeschichte.

Der Kurs findet statt im Lesebereich der Stadtbibliothek in der aktuellen Bibelausstellung. Hier wird neben der Präsentation von historischen und aktuellen Bibelausgaben eine Medienpräsentation zum Thema Bibel zu sehen sein.

Termine: 19.09.17 und 26.09.17, jeweils 18:00 - 19:30 Uhr

Ort: Zentralbibliothek im TIETZ, 3. Etage, Bereich Kultur und Länder

Kosten: Entgeltfrei

Informationen und Anmeldung unter 0371 488 –4343 / www.vhs-chemnitz.de

Ihre Fragen beantwortet:

Astrid Günther, Fachbereichsleiterin Mensch und Gesellschaft

Telefon: 0371 488-4321

E-Mail: guenther.a@vhs-chemnitz.de

Großer Buchverkauf

21.09.2017 von Uwe Hastreiter

 

Verkauf ausgesonderter Bücher sowie ein großes Angebot an Musik-CDs und Spielfilm-DVDs zum Schnäppchenpreis.

Termin: Samstag, den 23. September 2017, 10 bis 16 Uhr

Ort: TIETZ, Foyer im Erdgeschoss, Moritzstraße 20, 09111 Chemnitz

 

 

Treffer 1 bis 10 von 713

Walther Pommes

Ich gehöre wohl zu den interessierten Laien. Trotzdem ein tolles Buch!

Jingeol Lee

I wonder if you have classes such as sewing, quilting, and German language.

Jens Bomann

Tolle Aktion! Schön, dass die Stadtbibliothek mit der Zeit geht. Wer ist denn Sieger des Turniers geworden? Gibt...

Chris Rohde

Das Turnier ist offen für alle Altersgruppen.

Stefan

Hallo, ist das Turnier nur eher für Kinder gedacht oder dürfen auch Erwachsene teilnehmen? Viele...

Hauptnavigation.
ChemnetzBib elektronische Kurse Stadteulen Refugees Welcome A A A Seite drucken