. .
Sie befinden sich hier: Startseite » Aktuell » Newsblog

Henry Wanyoike, “Mein langer Lauf ins Licht”

25.04.2017 von Uwe Hastreiter

Mitglieder des Blinden- und Sehbehindertenverband Sachsen lesen in Brailleschrift die Geschichte des erblindeten Weltklasseläufer Henry Wanyoike aus Kenia. Anlass ist die Ausstellungseröffnung Lesen mit anderen Sinnen“ der Deutschen Zentralbibliothek für Blinde (DZB).

Termin: Mittwoch, 3. Mai 2017, 17 Uhr

Ort: Zentralbibliothek im TIETZ, Bereich Wissenschaft & Technik

Eintritt: frei

Henry Wanyoike erblindete mit 19 Jahren. Fünf Jahre danach gewann er den 5000-m-Lauf bei den Paralympics in Sydney auf spektakuläre Art und Weise. Er gilt als Legende und Sprachrohr für die Menschen mit Behinderungen in Afrika. Mit seinem Tun wurde er zum Symbol der Hoffnung und zum Vorbild von unzähligen Menschen.

Foto: Henry Wanyoike mit seinem sehenden Begleitläufer Joseph Kibunja, aus Wikipedia

Kommentar schreiben

Ins Gästebuch eintragen

Walther Pommes

Ich gehöre wohl zu den interessierten Laien. Trotzdem ein tolles Buch!

Jingeol Lee

I wonder if you have classes such as sewing, quilting, and German language.

Jens Bomann

Tolle Aktion! Schön, dass die Stadtbibliothek mit der Zeit geht. Wer ist denn Sieger des Turniers geworden? Gibt...

Chris Rohde

Das Turnier ist offen für alle Altersgruppen.

Stefan

Hallo, ist das Turnier nur eher für Kinder gedacht oder dürfen auch Erwachsene teilnehmen? Viele...

Hauptnavigation.
ChemnetzBib Stadteulen Refugees Welcome A A A Seite drucken