. .
Sie befinden sich hier: Startseite » Aktuell » Newsblog

Verzeichnis einiger Verluste

17.09.2019 von Uwe Hastreiter

Irmtraud-Morgner-Literaturpreisträgerin Judith Schalansky liest im TIETZ

Termin: Dienstag, 8. Oktober 2019, 19.30 Uhr
Ort: TIETZ, Veranstaltungssaal, Moritzstraße 20, 09111 Chemnitz

Eintritt: 5 €

Platzreservierung: Tel. 0371 30 26 78 oder E-Mail lilavilla@onlinehome.de

 

Die Weltgeschichte ist voller Dinge, die verloren sind – mutwillig zerstört oder im Lauf der Zeit abhandengekommen. In ihrem neuen Buch widmet sich Judith Schalansky dem, was das Verlorene hinterlässt: verhallte Echos und verwischte Spuren, Geru?chte und Legenden, Auslassungszeichen und Phantomschmerzen.

Judith Schalansky kehrt nach Chemnitz zurück, wo sie vor einem Jahr den
Irmtraud-Morgner-Literaturpreis entgegennahm. Die Autorin liest am
Dienstag, den 8. Oktober im Saal des tietz aus ihrem preisgekrönten Buch
„Verzeichnis einiger Verluste“. Das Buch überrascht nicht nur
inhaltlich, sondern wurde auch meisterlich von ihr gestaltet (Schalansky
ist u.a. auch Buchgestalterin). „Ein literarisches Schwergewicht! -
Bereits in ihrem Vorwort denkt J. Schalansky über Leben und Tod, über
den Umgang mit Vergangenheit nach. Sehr klug, humorvoll, ergreifend!“
betont Ulrike Uhlig von der Internationalen Stefan-Heym-Gesellschaft.

Eine Veranstaltung des Frauenzentrums Lila Villa in Kooperation mit der Stadtbibliothek Chemnitz.

Foto: Andreas Schmidt

 

 

Facharbeits-Sprechstunde für Schüler*innen

16.09.2019 von Uwe Hastreiter

Facharbeits-Sprechstunde für Schüler*innen

Termin: jeden Dienstag von 15:00 - 18:00 Uhr

Wir helfen beim Recherchieren in Bibliothekskatalogen sowie Online-Datenbanken und bieten kostenlos Hilfe zur Selbsthilfe für eine effektive Recherche. Die Anmeldung mit Angabe des Themas der Facharbeit ist erforderlich unter Tel.: 0371 488-4222,

per E-Mail: facharbeit@stadtbibliothek-chemnitz.de oder persönlich in der Bibliothek.

Ort: Zentralbibliothek im TIETZ, Beratungstheke Wissenschaft & Technik

Auftakt der Interkulturellen Wochen

16.09.2019 von Rico Keller

Fest der Kulturen am 21. September auf dem Markt von 13 bis 18:30 Uhr.

Am 21.09.2019 sind wir mit unserem Bücherbus und tollen
Mitmachangeboten für Kinder auf dem Fest der Kulturen auf dem Chemnitzer Marktplatz. Freut euch auf ein buntes, internationales Programm unter dem Motto "Zusammen leben, zusammen halten". Gemeinsam mit der Volkshochschule Chemnitz und weiteren Aktueren bringen wir euch im Vokabularium die verbindende Wirkung von Sprache näher.

Vokabularium

• Bücherbus der Stadtbibliothek

• Internationale Spiele

• Buchlesung

• Puppentheater etc.

Die Interkulturellen Wochen zeigen, welches Potential, welche Kraft, welche Internationalität in Chemnitz stecken. Hier leben und arbeiten Menschen aus über 100 Nationen. Ob als Student, Ärztin, Migrant, Forscher, Handwerker, Pflegerin, Koch, Reinigungskraft, Händler, Lehrerin, IT-Spezialist in einem Startup - alle sind Teil von Chemnitz. Sie leben und erleben unsere Stadt, unsere Kultur.

Ihr findet uns an der St. Jacobi Kirche in der Inneren Klosterstraße.

Das Programmheft zum herunterladen:
https://www.chemnitz.de/…/interkultur…/ikw_programm_2019.pdf

 

 

Der frühe Leser weiß mehr.

13.09.2019 von Uwe Hastreiter

Die Öffnungszeiten in der Stadtbibliothek im TIETZ erweitern sich ab dem 1. September 2019. Montags ist bereits ab 9 Uhr geöffnet.

Öffnungszeiten der Zentralbibliothek im TIETZ

Montag

9.00 - 20.00 Uhr

Dienstag

10.00 - 20.00 Uhr

Mittwoch

14:00 - 18:00 Uhr

Donnerstag

10.00 - 20.00 Uhr

Freitag

10.00 - 20.00 Uhr

Samstag

10.00 - 18.00 Uhr

Großer Buchverkauf am 14. September im TIETZ

13.09.2019 von Uwe Hastreiter

Am Samstag, dem 14. September, von 10 bis 16 Uhr sind Freunde des geschriebenen Wortes herzlich zum stöbern ins TIETZ-Foyer (EG) eingeladen. Die Stadtbibliothek Chemnitz präsentiert wieder einen reichhaltigen Fundus ausgesonderter Bibliotheksmedien, die für kleines Geld käuflich erworben werden können. Ob Bilderbuch, mitreißender Roman oder spannender Krimi – für jeden Geschmack wird etwas dabei sein.

 

 

Absage der Veranstaltung mit Dominique Horwitz am 21.09.

13.09.2019 von Uwe Hastreiter

Herr Horwitz hatte einen Motorradunfall, die Ärzte haben ihm dringend
geraten, sich noch zu schonen. Daher hat uns sein Verlag die Veranstaltung
am
21.09. in der Stadtbibliothek im TIETZ abgesagt. Wir bemühen uns um
einen Ersatztermin den wir umgehend bekanntgeben werden.

Inhaber schon verkaufter Karten können sich an der Museumskasse im
TIETZ melden. Verkaufte Karten behalten Ihre Gültigkeit.

 

Foto © Anke Neugebauer

+++ Ausverkauft +++ Der kleine Gartenversager - Vom Glück und Scheitern im Grünen

12.09.2019 von Rico Keller

Der kleine Gartenversager. Vom Glück und Scheitern im Grünen

Lesung mit Stefan Schwarz am 12. September im TIETZ

Stefan Schwarz, seit zwanzig Jahren einer der erfolglosesten Kleingärtner Leipzigs, erzählt auf umwerfend komische Weise vom Glück des Scheiterns im Grünen und warum alles vergebliche Stutzen, Jäten, Sprengen, Zupfen dennoch glücklich macht.

Am Donnerstag, den 12. September, 19 Uhr ist Stefan Schwarz zu Gast in der Zentralbibliothek im TIETZ und liest aus seinem neuen Buch „Der kleine Gartenversager“. Schwarz will mit seinen Geschichten auf humorvolle Weise versöhnen mit der seelenstärkenden Vergeblichkeit des unkoordinierten Herumwirtschaftens auf der heimischen Scholle.

Stefan Schwarz, Jahrgang 1965, schreibt Kolumnen, Theaterstücke und für das Fernsehen, u.a. das Buch zur ARD-Serie «Sedwitz». Seit 2001 schreibt er eine umjubelte Kolumne in der Monatszeitschrift DAS MAGAZIN. Bisher erschienen die Kolumnenbände »War das jetzt schon Sex?«, »Die Kunst, als Mann beachtet zu werden« und »Ich kann nicht, wenn die Katze zuschaut«. 2010 veröffentlichte Stefan Schwarz seinen ersten Roman »Hüftkreisen mit Nancy«. Zuletzt erschienen seine Erfolgsromane «Das wird ein bisschen wehtun» (2012), «Die Großrussin» (2014) und »Oberkante Unterlippe« (2016) sowie den Kolumnenband »Lass uns lieber morgen!« (SeitenstraßenVerlag), 2018 folgte mit »Als Männer noch nicht in Betten starben« (Rowohlt) der nächste Roman. Seine Lesungen genießen längst Kultstatus.

Kategorie: Aktuell | | Keine Kommentare

Unser Film zum Jubiläum 150 Jahre Stadtbibliothek Chemnitz ist jetzt online!

10.09.2019 von Uwe Hastreiter

Film: "150 Jahre Stadtbibliothek Chemnitz - Immer einen Schritt voraus"

Im Film erleben Sie in 20 Minuten die beeindruckende Geschichte der Stadtbibliothek in den letzten 150 Jahren. Eine spannende Reise durch die Zeit.

Let's Play – Zocken in der Bibo

06.09.2019 von Jugendbereich der Stadtbibliothek

Let's Play Zocken in der Bibo

Wir spielen an der Nintendo Switch und Playstation 4-Spiele.

Empfohlen ab 12 Jahre, Anmeldung nicht erforderlich

Termin: Donnerstag | 12.09.2019 | 14 – 17 Uhr

Ort: TIETZ, Zentralbibliothek, Jugendszene

kostenfrei

Der kleine Gartenversager. Vom Glück und Scheitern im Grünen

02.09.2019 von Uwe Hastreiter

Der kleine Gartenversager. Vom Glück und Scheitern im Grünen

Lesung mit Stefan Schwarz am 12. September im TIETZ

Stefan Schwarz, seit zwanzig Jahren einer der erfolglosesten Kleingärtner Leipzigs, erzählt auf umwerfend komische Weise vom Glück des Scheiterns im Grünen und warum alles vergebliche Stutzen, Jäten, Sprengen, Zupfen dennoch glücklich macht.

Am Donnerstag, den 12. September, 19 Uhr ist Stefan Schwarz zu Gast in der Zentralbibliothek im TIETZ und liest aus seinem neuen Buch „Der kleine Gartenversager“. Schwarz will mit seinen Geschichten auf humorvolle Weise versöhnen mit der seelenstärkenden Vergeblichkeit des unkoordinierten Herumwirtschaftens auf der heimischen Scholle.

Stefan Schwarz, Jahrgang 1965, schreibt Kolumnen, Theaterstücke und für das Fernsehen, u.a. das Buch zur ARD-Serie «Sedwitz». Seit 2001 schreibt er eine umjubelte Kolumne in der Monatszeitschrift DAS MAGAZIN. Bisher erschienen die Kolumnenbände »War das jetzt schon Sex?«, »Die Kunst, als Mann beachtet zu werden« und »Ich kann nicht, wenn die Katze zuschaut«. 2010 veröffentlichte Stefan Schwarz seinen ersten Roman »Hüftkreisen mit Nancy«. Zuletzt erschienen seine Erfolgsromane «Das wird ein bisschen wehtun» (2012), «Die Großrussin» (2014) und »Oberkante Unterlippe« (2016) sowie den Kolumnenband »Lass uns lieber morgen!« (SeitenstraßenVerlag), 2018 folgte mit »Als Männer noch nicht in Betten starben« (Rowohlt) der nächste Roman. Seine Lesungen genießen längst Kultstatus.

Tickets für 12 €, ermäßigt 9 € sind an der Museumskasse im TIETZ erhältlich oder  telefonisch unter der Nummer 0371 488 4366 reservierbar.

Treffer 1 bis 10 von 816

Hauptnavigation.

Onleihe elektronische Kurse 150 Jahre Stadtbibliothek Chemnitz Refugees Welcome A A A Seite drucken