. .
Sie befinden sich hier: Startseite » Aktuell » Newsblog

Robert Naumann: Ich hartz dann mal ab

21.12.2011 von Uwe Hastreiter

Robert Naumanns Protagonist in „Ich hartz dann mal ab“ kennt sich aus in der Welt der Leistungsbeziehungen. Da ihm das Arbeitsamt genügend Jobs anbietet, muss er nur ab und zu mal zugreifen und sich nicht aus dem Hartz-IV-Status befreien. So wie eine Meise, der die Menschen im Winter in Deutschland so viele Meisenknödel aufhängen, dass sie bequem durch die kalte Zeit kommt. Naumanns Anti-Held erzählt von den kuriosen Erfahrungen eines überzeugten Langzeitarbeitslosen.

 

Robert Naumann gehört er zu den festen Mitgliedern der bekannten Berliner Lesebühne «Chaussee der Enthusiasten». Nach dem Studium der Sonderschulpädagogik und drei Wochen einer Druckerlehre kletterte er die Karriereleiter steil nach oben: Tiefbau, Hochbau, Trockenbau, Schriftsetzer, Schriftsteller. Angestrebte höchste Stufe: Rentner.

Veranstalter: Stadtbibliothek Chemnitz und Verlag Voland & Quist

20:00 Uhr, Veranstaltungssaal, Eintritt 7,- / ermäßigt 5,- €

Kategorie: Aktuell | | trackback

Kommentare

Beatrix Petrikowski

schrieb am 23.06.2014 um 14:36 Uhr

Bücher dieser Art sind meistens mit "billigen" Gags gespickt, was hier jedoch absolut nicht der Fall ist. Auf hohem Niveau bringt der Autor den Leser über ein eigentliches trauriges Thema zum Lachen und natürlich spart er dabei nicht mit ironischen und sarkastischen Tönen.

Kommentar schreiben

Ins Gästebuch eintragen

Walther Pommes

Ich gehöre wohl zu den interessierten Laien. Trotzdem ein tolles Buch!

Jingeol Lee

I wonder if you have classes such as sewing, quilting, and German language.

Jens Bomann

Tolle Aktion! Schön, dass die Stadtbibliothek mit der Zeit geht. Wer ist denn Sieger des Turniers geworden? Gibt...

Chris Rohde

Das Turnier ist offen für alle Altersgruppen.

Stefan

Hallo, ist das Turnier nur eher für Kinder gedacht oder dürfen auch Erwachsene teilnehmen? Viele...

Hauptnavigation.

ChemnetzBib elektronische Kurse 150 Jahre Stadtbibliothek Chemnitz Refugees Welcome A A A Seite drucken