. .
Sie befinden sich hier: Startseite » Aktuell » Newsblog

vom schönen Schein der Bilder, Häuser und Menschen

08.09.2016 von Uwe Hastreiter

Burkhard Müller, „Fälschungen, Verwandlungen“

Lesung am Dienstag, 13. September, 18:30 Uhr in der Stadtteilbibliothek im Yorck-Gebiet / Cafe und Bistro der Bäckerei Göpfert. Der Eintritt ist frei.

Kunstfälscher und Hochstapler erschüttern unsere festgefügten Überzeugungen von dem, was wahr und was falsch sei. Denn die Übergänge zwischen Täuschung und Verwandlung, Sein und Schein sind oft fließend. Wenn Wolfgang Beltracchi Bilder der klassischen Moderne echter malen kann als die Originalkünstler, wenn Gert Postel, gelernter Postbote, jahrelang unbehelligt als Oberarzt in der Nervenklinik amtiert, wenn eine Republik ein Königsschloss neu aufbaut, obwohl sie gar nicht weiß, wie sie es nutzen soll – was sagt das über unser Selbstverständnis?

Burkhard Müller geht aufsehenerregenden Fälschungen und Verwandlungen der jüngeren Vergangenheit nach, durch die plötzlich sehr zweifelhaft erscheint, was einst als eherne Gewissheit galt. Bilder, Häuser und Leute können immer auch etwas ganz anderes sein, als wir glauben.

Burkhard Müller, Jahrgang 1959, ist Dozent an der TU Chemnitz. Er schreibt regelmäßig für die „Süddeutsche Zeitung“ und „Die Zeit“. 2008 erhielt der den Alfred-Kerr-Preis für Literaturkritik

Veranstalter: Poet|bewegt in Kooperation mit der Stadtbibliothek Chemnitz

Kommentar schreiben

Ins Gästebuch eintragen
Hauptnavigation.

Onleihe elektronische Kurse Refugees Welcome A A A Seite drucken