. .
Sie befinden sich hier: Startseite » Aktuell » Newsblog

14-18 WAR WAS: Ausstellungsprojekt „Mit Licht geschossen“

27.08.2018 von Uwe Hastreiter

Korrespondierend mit der Zeitspanne des 1. Weltkrieges von 1914 bis 1918 zeigt das Schlossbergmuseum Chemnitz eine weitere Fotografie aus seinem Fundus historischer Aufnahmen zum Kriegsgeschehen, fachlich begleitet durch das Team ENT_Rüstet. www.14-18warwas.de

Termin: Dienstag, 4. September 2018, 13 Uhr

Ort: TIETZ, Foyer

Eintritt frei          

 

 

Willkommen in Europa - EU-Politik gefährdet Menschenleben

27.08.2018 von Uwe Hastreiter

„Willkommen in Europa - EU-Politik gefährdet Menschenleben“

Die Wanderausstellung der Organisation Ärzte ohne Grenzen zeigt Fotos aus den humanitären Hilfsprojekten entlang der Außengrenzen Europas und auf dem Balkan.

Termin: 30.08. – 25.09.2018

Ort: Zentralbibliothek im TIETZ, Bereich Wissenschaft & Technik

Eintritt: frei

Trotz restriktiver Einwanderungsbestimmungen setzen Migranten immer wieder ihr Leben aufs Spiel, um auf der Suche nach Zuflucht, Schutz und besseren Lebensbedingungen nach Europa zu gelangen. Die Bestimmungen zwingen die Menschen dazu, dabei immer größere Risiken einzugehen, die sich negativ auf ihre körperliche und seelische Gesundheit auswirken. Seit dem Jahr 2000 leistet Ärzte ohne Grenzen medizinische Nothilfe für diese Menschen, u.a. mit Programmen auf Malta, in Italien und Griechenland. Die 24 Motive der Ausstellung stammen aus verschiedenen humanitären Hilfsprojekten von Ärzte ohne Grenzen und berichten von der Angst der Migranten während der Flucht und den menschenunwürdigen Lebensbedingungen, die sie bei der Ankunft anstelle von Schutz vorfinden.

___________________________________________________

Bitte beachten Sie auch die Begleitveranstaltung zur Ausstellung

 

Vor Ort helfen Dr. Ines Weckert-Nebel spricht über ein Hilfsprojekt in Uganda

am Montag, den 17. September, 19:00 Uhr

in der Zentralbibliothek im TIETZ, Bereich Wissenschaft & Technik.

Der Eintritt ist frei.

In den vergangenen Jahren war die Chemnitzer Allgemeinmedizinerin Ines Weckert-Nebel gemeinsam mit Freunden zweimal in Uganda um in einem medizinischen Projekt in der Stadt Mbale  mitzuarbeiten. So half sie etwa beim Aufbau einer Arztpraxis und behandelte Patienten kostenlos. Bei ihrer zweiten Reise im vergangenen Jahr ist sie gemeinsam mit ugandischen Schwestern und Ärzten, medizinischem Equipment, Medikamenten und  Wasser in das ländliche Gebiet rund um Mbale gefahren und hat in verschiedenen Dörfern medizinische Hilfe geleistet. Durch das ehrenamtliche Engagement und Spendengelder konnten  Menschen und Projekte unterstützt werden, die am nötigsten der Hilfe bedürfen. Im Vortrag berichtet Ines Weckert-Nebel über ihre Erfahrungen und Überlegungen und lädt zur Diskussion über Möglichkeiten und Grenzen von Entwicklungshilfe ein.

 

 

 

Ferienaktion Buchsommer erfolgreich beendet

23.08.2018 von Uwe Hastreiter

Die 9. Ausgabe des Buchsommers in der Stadtbibliothek Chemnitz endet am 24. August mit einer Abschlussparty im Club Atomino. Die anhaltende Beliebtheit der Ferienaktion beweist die erneut große Beteiligung von 447 Kinder und Jugendlichen im Alter von 10 bis 16 Jahren, welche  fast 1.500 Bücher entliehen haben. (vgl. im Jahr 2017 lasen 447 Teilnehmer 1.868 Bücher).

Alle Teilnehmer, die es geschafft haben, während der Sommerferien drei Bücher aus dem speziell ausgewählten unterhaltsamen Bücherangebot zu lesen und Fragen zum Inhalt zu beantworten, sind zur Abschlussparty eingeladen. Dort erhalten sie ihr Zertifikat, das eine tolle Leseleistung in den Ferien bescheinigt und von den Deutschlehrern honoriert wird. Für Partystimmung sorgt die Chemnitzer Band Die Arbeitslosen Bauarbeiter.

Das Leseprojekt Buchsommer Sachsen steht unter Schirmherrschaft des Sächsischen Staatsministerium für Kultus wird vom Sächsischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst  gefördert und durch den Landesverband Sachsen im Deutschen Bibliotheksverband e.V. organisiert. Gemeinsamer Start war am 19. Juni 2018. Es nahmen in diesem Jahr 90 Bibliotheken teil. Das Projekt hat sich landesweit erfolgreich als Instrument zur Leseförderung etabliert.

Der Verein Förderer der Stadtbibliothek Chemnitz unterstützte die Aktion in diesem Jahr mit 1.000 Euro.

875 Jahre Chemnitz - Geschichten dieser Stadt früher und heute

22.08.2018 von Diana Thümer

Zum Stadtjubiläum 875 Jahre Chemnitz werden in unserer monatlichen Leserunde Geschichten der Stadt von früher und heute mit Bildern erzählt.                     

Sie sind herzlich eingeladen, Bilder vom alten und neuen Chemnitz mitzubringen und eigene Geschichten und Erlebnisse rund um die Stadt zu erzählen.

Termin: Montag 27.08.2018, 14:30 Uhr
Ort
: Stadtbibliothek im TIETZ, Bereich Kultur & Länder

Eintritt frei!

 

 

Let's Play - Zocken in der Bibo

22.08.2018 von Uwe Hastreiter

Let's Play - Zocken in der Bibo

Wir spielen an der Nintendo Switch sowie ausleihbare Playstation 4-Spiele.

Empfohlen ab 12 Jahre, Anmeldung nicht erforderlich

Termin: Donnerstag / 23. August 2018 / 14:00 – 17:00 Uhr

Ort: Zentralbibliothek im TIETZ, Jugendszene

Eintritt: frei

Himmels_Stürmerinnen

20.08.2018 von Uwe Hastreiter
Freitag, 24.8.18, Stadtbibliothek im TIETZ

18.00 Uhr Verleihung Irmtraud Morgner Preis an Judith Schalansky

Eintritt auf Einladung

20.00 Uhr Jubiläumstafelrunde im Veranstaltungssaal

Musik, Tanz und Lesungen / Eintritt 5 € / 4 € _________________________________________________

Samstag, 25.8.18, Veranstaltungssaal

10.00 Uhr Kolloquium
Zwischen Vision und lebensweltlicher Realität
Morgner, Reimann und Wander im Sinn
Moderation: Prof. Dr. Ilse Nagelschmidt, Universität Leipzig

10.05 Uhr Performance
Als ich erwachte, fehlte die Wolke.
RomKult & Cie trifft Irmtraud M., Brigitte R. und Maxie W.
Regie: Prof. Ulrike Brummert, docteur d‘État, TU Chemnitz

12.00 Uhr Mittagspause

13.30 Uhr Angela Krauß, Leipzig, Genossin, Schwester, Liebste, Schönste

14.15 Uhr Dr. Inga Probst, Universität Leipzig, Aufbau – Abbau – Umbau- Sächsische Film- und Literaturlandschaften der Post-Industrialisierung und die Frage des „Social Turns“

15.00 Uhr Kaffeepause

15.30 Uhr Viola Brachmann & Simone Sippel, Stadtplanungsamt Chemnitz, Lebensweltliche Realität in Chemnitz

16.15 Uhr Prof. Kerstin Hensel, Hochschule Ernst Busch Berlin
Fiktiver Dialog mit Brigitte Reimann

17.00 Uhr Fazit
Prof. Dr. Ilse Nagelschmidt, Universität Leipzig

18.00 Uhr Filmpremiere
Hurra, es ist ein Mädchen!
875 Jahre starke Frauen in Chemnitz
Ein Dokumentarfilm von Beate Kunath 5 € / 4 € ___________________________________________________

Sonntag, 26.8.18

10.00 Uhr Stadtrundfahrt
Mit den Augen Brigitte Reimanns
Konzeption: Martina Wutzler, Architektin, Chemnitz 5 €/4 €
Treff: 9.50 Uhr Imbiss am tietz-Parkplatz, Buseinstieg ________________________________________________

Eintritt Einzelveranstaltung (Tafelrunde, Filmpremiere, Stadtrundfahrt)
jeweils 5 €/ermäßigt 4 €

alle 3 Veranstaltungen Kombikarte: 12 €/ermäßigt 7 €

Ermäßigung erhalten Studierende und Chemnitz-Pass-Inhaber_innen.

Veranstalterin: Frauenzentrum Lila Villa des akCente e.V. in Kooperation mit der Stadtbibliothek
Chemnitz/DAStietz, der TU Chemnitz/ Romanische Kulturwissenschaft und der Gleichstellungsbeauftragten der
Stadt Chemnitz

Gefördert durch: Kulturbetrieb und Bürgermeisteramt der Stadt Chemnitz sowie Chemnitzer
Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaft

Unser besonderer Dank gilt den privaten Spenderinnen und Spendern.

http://www.chemnitzer-stadtgeschichten.de/irmtraut-morgner/himmels-stuermerinnen-programm/

Bücherbus fährt nicht

11.08.2018 von Uwe Hastreiter

Unser Bücherbus kann nächste Woche vom 13. bis 15. August krankheitsbedingt nicht fahren. Auch die geplante nachmittägliche Sommeraktion am Stausee in Rabenstein am 15. August fällt leider aus.
Wir hoffen, dass der Bus ab 16. August seinen regulären Tourenplan bedienen kann.

 

 

The Great Himalaya Trail - die längste und höchste alpine Trekkingroute der Welt

10.08.2018 von Uwe Hastreiter

Vortrag mit Satish Man Pati, nepalesischer Bergführer

Termin: Mittwoch, 15. August, 19 Uhr

Ort: TIETZ, Veranstaltungssaal

Eintritt: Spende

Satish Man Pati stand schon auf den Gipfeln von Mount Everest (8848m), Cho Oyu (8201m) und Manaslu (8163m) und bildet heute im Khumbu Climbing Centre (KCC) junge Sherpas aus. Heute blickt er auf 30 Jahre professioneller Erfahrung in den Bergen des Himalaya zurück und leitet seine eigene Reiseagentur "Nireka Adventures".

Im Vortrag berichtet Satish in Worten und Bildern über den 1.700 km langen Great Himalaya Trail, die verschiedenen Bergregionen, die auf dem Trail passiert werden, die Anforderungen und die Logistik dieses Abenteuers sowie seine Erlebnisse mit verschiedenen Reisegruppen.

Vortrag in englischer Sprache mit Live-Übersetzung ins Deutsche.

Veranstalter: Walden e.V. Chemnitz

Coole Bücher, kühle Fluten

09.08.2018 von Gunnar Marquardt

Lesen gleich am Wasser oder auf der Wiese, der Bücherbus macht’s möglich. Einfach Bücher zum Schmökern entleihen und abtauchen in eine andere Welt.

Am 18. August, von 13 bis 18 Uhr, macht der Bücherbus am Stausee Rabenstein halt. Besucher des Bades dürfen sich nicht nur in kühle Fluten, sondern auch in die Welt der Medien stürzen. So können dann vor Ort Bücher zum Schmökern auf der Wiese entliehen oder aus einer Auswahl ausgesonderter Medien Lesenswertes zum Schnäppchenpreis erworben werden.

Wann?
Samstag, 18.08.2018, 13 – 18 Uhr

Wo: Stausee Rabenstein, Parkplatz vor dem Haupteingang

60 Jahre Leser der Stadtbibliothek

09.08.2018 von Uwe Hastreiter

Seit sechs Jahrzehnten hält Wolfgang Bausch (83) der Stadtbibliothek Chemnitz die Treue. Ab dem Jahr 1958 besuchte der Chemnitzer Heimatforscher regelmäßig die Bibliothek im Haus am Schillerplatz und später am neuen Standort TIETZ um über regionalgeschichtliche Themen zu forschen. Er veröffentlichte zahlreiche Beiträge zur Geschichte in der Tagespresse, in Zeitschriften und auch in anderen Publikationen. Seit 1990 ist er Mitglied im Chemnitzer Geschichtsverein.

Auch im fortgeschrittenen Alter verzichtet Wolfgang Bausch nicht auf den liebgewordenen bibliothekarischen Service. Er nutzt den mobilen Lieferdienst der Stadtbibliothek und lässt sich von ehrenamtlichen Mitgliedern des Bibliotheks-fördervereins die gewünschte Literatur nach Hause liefern.

Anlässlich des Jubiläums gratulierte Direktorin Elke Beer dem langjährigen Bibliothekskunden mit einer Urkunde und einem Blumenstrauß.

 

 

Walther Pommes

Ich gehöre wohl zu den interessierten Laien. Trotzdem ein tolles Buch!

Jingeol Lee

I wonder if you have classes such as sewing, quilting, and German language.

Jens Bomann

Tolle Aktion! Schön, dass die Stadtbibliothek mit der Zeit geht. Wer ist denn Sieger des Turniers geworden? Gibt...

Chris Rohde

Das Turnier ist offen für alle Altersgruppen.

Stefan

Hallo, ist das Turnier nur eher für Kinder gedacht oder dürfen auch Erwachsene teilnehmen? Viele...

Hauptnavigation.

ChemnetzBib elektronische Kurse Stadteulen Refugees Welcome A A A Seite drucken