. .
Sie befinden sich hier: Startseite » Aktuell » Newsblog

Fit am Tablet

26.11.2019 von Uwe Hastreiter

Fit am Tablet Anfänger-Workshop für Senioren

Termine: donnerstags | 05.12. | 12.12. | 19.12. | 14 – 16 Uhr |

Ort: TIETZ, Zentralbibliothek, Lernraum

Im mehrteiligen Workshop an drei aufeinanderfolgenden Donnerstagen können Sie unter Anleitung erste Kenntnisse zur Nutzung von Tablets erwerben. Sie benötigen zur Teilnahme keine Vorkenntnisse und auch kein eigenes Gerät.

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung unter Tel: 0371 488-4222  bzw.

E-Mail: Anke.Ohndorf@stadtbibliothek-chemnitz.de | kostenfrei

Kategorie: Aktuell | | Keine Kommentare

25 Jahre Puschkin-Club Chemnitz

18.11.2019 von Uwe Hastreiter

Das Duo „Roter Mohn“ spielt russische Romanzen und Evergreens.

Termin: Freitag | 22. November | 19 Uhr 

Ort: TIETZ, Zentralbibliothek, Veranstaltungssaal

Eintritt: 7 Euro, Ticketverkauf an der Abendkasse

Eine musikalische Reise mit dem Dresdner Duo „Roter Mohn" (Haike Haarig und Olaf Opitz), die Evergreens, Lieder der russischen Roma und russische Romanzen darbieten, begleitet mit Balalaika und Gitarre.

Veranstalter: Förderer der Stadtbibliothek Chemnitz e. V. / Puschkin-Club Chemnitz


Großer Buchverkauf am 23. November im TIETZ

18.11.2019 von Uwe Hastreiter

Am Samstag, dem 23. November, von 10 bis 16 Uhr sind Freunde des geschriebenen Wortes herzlich zum stöbern ins TIETZ-Foyer (EG) eingeladen. Die Stadtbibliothek Chemnitz präsentiert wieder einen reichhaltigen Fundus ausgesonderter Bibliotheksmedien, die für kleines Geld käuflich erworben werden können. Ob Bilderbuch, mitreißender Roman oder spannender Krimi – für jeden Geschmack wird etwas dabei sein.

 

 

Das Kalte Herz – Kapitalismus: Die Geschichte einer andauernden Revolution

18.11.2019 von Uwe Hastreiter

Das Kalte Herz Kapitalismus: Die Geschichte einer andauernden Revolution

Lesung und Gespräch mit dem Wirtschaftshistorikers Prof. Werner Plumpe

Termin: Donnerstag | 21. November 2019 | 18 Uhr

Ort: TIETZ, Zentralbibliothek, Veranstaltungssaal

Eintritt: frei

"Das kalte Herz, die unbarmherzige Variations- und Selektionsdynamik des Kapitalismus, die nur nach ökonomischem Erfolg bewertet und von allen sozialen, ethischen, politischen, ästhetischen und ökologischen Gesichtspunkten absieht, soweit sie nicht preis- und zahlungsrelevant sind, ist im Ergebnis allen Formen vermeintlicher Warmherzigkeit vorzuziehen, die nicht halten, was sie leichtfertig versprechen."

So das Fazit des Frankfurter Wirtschaftshistorikers Prof. Werner Plumpe in seinem jüngsten Buch "Das kalte Herz". Rückblickend sieht Plumpe den Kapitalismus als "Geschichte einer andauernden Revolution". Dabei sei dieser nicht die Ursache gegenwärtiger Krisensituationen, sondern Teil deren Lösung. Denn die stetige Erneuerung des Kapitalismus sei so gut oder schlecht, wie wir sie gestalten.

Prof. Werner Plumpe liest aus seinem Buch "Das kalte Herz" und diskutiert im Anschluss mit dem Publikum.

Informationen: Lydia Haferkorn Sächsische Landeszentrale für politische Bildung Tel.: 0351 85318-50, lydia.haferkorn@slpb.smk.sachsen.de und Christoph Boosen SEBIT, Sächsische Entwicklungspolitische Bildungstage 0351 49233-70, sebit@aha-bildung.de


Kriminelle Adventskalendergeschichten

18.11.2019 von Diana Thümer

Unsere Vorlesepatin Regine Klinger liest kriminelle
Adventskalendergeschichten aus dem Buch "Totenstille Nacht".

Zur monatlichen Vorleserunde laden wir alle Interessierten am Montag, den 25.11.19 in den Bereich Kultur und Länder ein. Beginn ist 14:30 Uhr.
Der Eintritt ist frei.

Sie wollen weihnachtliche Kriminalgeschichten selbst lesen oder hören? Hier finden Sie eine Übersicht zu unserem Bestand.

 

 

 

OPAC-App funktioniert im Moment nicht!

16.11.2019 von Uwe Hastreiter

Nach dem Systemupdate funktioniert die OPAC-App im Moment nicht. Wir bemühen uns um eine schnelle Behebung des Fehlers. Bitte nutzen Sie bis dahin den direkten Zugang unseres Online-Kataloges (OPAC)

https://opac2.stadtbibliothek-chemnitz.de/TouchPoint_touchpoint/start.do?View=tpsb&BaseURL=this

 

 

Makerspace vorweihnachtliches Basteln

16.11.2019 von Uwe Hastreiter

Makerspace vorweihnachtliches BastelnKreativnachmittag für Jung und Alt

Termin: Samstag | 16.11.2019 | 14 - 18 Uhr

Ort: TIETZ, Zentralbibliothek

Eintritt: frei

Der Nachmittag mit Do-it-Yourself-Angeboten für die ganze Familie bietet Inspiration sich auszuprobieren und schöne Dinge selbst zu gestalten. Freuen Sie sich auf zahlreiche Mitmachangebote mit FabLab Chemnitz, Reparatur Café, solaris Jugendwerkstätten, VBFA, weihnachtliche Origami, Druckwerkstatt, Malbuch Apps zum Ausprobieren und verschiedene Weihnachtsbasteleien.

Bundesweiter Vorlesetag 2019

15.11.2019 von Karsta Kühnlein

Auf Leisen Sohlen Spezial

zum Bundesweiten Vorlesetag 2019 in der Stadtbibliothek Chemnitz

Wann?            16.11.2019, 11:00 bis 12:00 Uhr
Wo?                 Beginn im Lesezelt

                         (Kinderbibliothek)

An drei Stationen entführen Vorlesepaten des Fördervereins in unterschiedliche Vorlesewelten:

  1. Geschichten mit dem Bildtheater Kamishibai (11:00 – 11:20 Uhr, Lesezelt)
  2. Geschichten mit Onilo, Bilderbuchkino      (11:30 – 11:45 Uhr , Lernraum)
  3. Geschichten mit dem Bildtheater Butai     (11:45 – 12:00 Uhr, Lernraum )

Kund*inneninformation - Ihr Onlinepasswort

14.11.2019 von Rico Keller


Die Wartungsarbeiten am Computersystem sind erfolgreich
abgeschlossen.


Mit der neuen Version werden Sie beim Log-In in Ihrem
Online-Kundenkonto aufgefordert, sich ein neues Passwort zu vergeben.
Bitte beachten Sie, dass dieses sechsstellig sein und mindestens
eine Zahl sowie ein Sonderzeichen (z. B.: #, ?, %, !...) enthalten muss.
Mit Aktivierung des neuen Passwortes haben Sie wieder Zugang zu allen
bekannten Funktionen.

 

 

Christina Auerswald, Magdalene und die Saaleweiber

11.11.2019 von Uwe Hastreiter

Christina Auerswald liest aus ihrem historischen Roman „Magdalene und die Saaleweiber“

Termin: Donnerstag | 14.11.2019 | 17 Uhr 

Ort: Stadtteilbibliothek im Yorckgebiet, Scharnhorststr. 11

Eintritt: 3 € | Anmeldung unter Tel.: 0371 71885

Halle an der Saale 1693. Die Saaleweiber sind Stadtgespräch. Haben sie tatsächlich Zauberkräfte, die sie aus Tieropfern ziehen? Gehört auch Magdalene zu ihnen? Magdalene kann das Lügenwerk und seine Folgen nicht hinnehmen. Doch dann steht sie in Flammen. Mit viel Gefühl für die Besonderheiten des 17. Jahrhunderts malt die Autorin ein überzeugendes Sittengemälde der Frühen Neuzeit.

Foto © Birgitta Petershagen

https://www.mitteldeutscherverlag.de/

 

 

 

 

Hauptnavigation.

Onleihe elektronische Kurse Refugees Welcome A A A Seite drucken