. .
Sie befinden sich hier: Startseite » Aktuell » Newsblog

Pflück` dir ein Gedicht – Pflück` dir eine Geschichte

10.04.2017 von Uwe Hastreiter

Bereits seit 15 Jahren stellen Mitglieder des Chemnitzer Autorenvereins selbst verfasste Liebesgedichte, Sinnsprüche und kurze Erzählungen für diese Aktion zur Verfügung. Aufgehängt auf einer Wäscheleine warten die Texte auf ihre Leser. Abpflücken und mit nach Hause nehmen ist ausdrücklich erlaubt.

Veranstalter: Stadtbibliothek Chemnitz gemeinsam mit dem 1. Chemnitzer Autorenverein

21. und 22. April 2017, jeweils 10:00 – 20:00 Uhr

in der Zentralbibliothek im TIETZ

21. April 2017, 10 - 18 Uhr

in der Stadtteilbibliothek im Yorck-Center

22. April 2017, 10 - 14 Uhr

in der Stadtteilbibliothek im Vita-Center

 

 

E-Book-Sprechstunde

06.04.2017 von Uwe Hastreiter

E-Book-Sprechstunde

am 13. April, 17 – 18:30 Uhr

 

Sie haben Probleme mit Ihrem E-Book-Reader, dem Lesen auf dem Tablet-PC oder wissen nicht, woran die Ausleihe von E-Medien bei Ihnen scheitert? Wir helfen gerne im Rahmen einer individuellen Beratung. Bitte vereinbaren Sie Ihren persönlichen Termin (Tel.: 0371 488 4222). www.chemnetzbib.de

Ort: Zentralbibliothek im TIETZ, Beratungstheke Wissenschaft & Technik

Eintritt frei

Kategorie: Aktuell | | Keine Kommentare

Bienendemokratie - wie Bienen kollektiv entscheiden und was wir davon lernen können

Autor: Thomas D. Seeley ; aus dem Amerikanischen von Sebastian Vogel
Regalstandort: N 829 See
05.04.2017 von Kerstin Heinsch

Thomas Seeley ist Verhaltenforscher und untersucht seit vielen Jahren das Leben der Bienen. In seinem Buch präsentiert er seine Ergebnisse erstmalig komplett. Er findet, dass Bienen schwärmen sollten, weil dies das Bienenvolk gesund erhält. Was können wir Menschen von den Bienen lernen? Entscheidungen von Mehreren getroffen, sind oft klüger, als Einzelentscheidungen. Als "hinreißenste Wissenschaftsbuch des Jahres von FINANICAL TIMES gekürt. Überzeugen sie sich selbst.

LESUNG DER STEFAN-HEYM-PREISTRÄGERIN 2017

01.04.2017 von Uwe Hastreiter

„Dunkel, fast Nacht“

Lesung und Gespräch mit Joanna Bator

Eine Stadt ist in Aufruhr. Drei Kinder sind verschwunden. Die erfolglosen Ermittlungen schüren die Wut der Bürger, befeuern die Gerüchte. Verdächtigungen und Schuldzuweisungen greifen um sich. Gehetzt wird gegen die „Katzenfresser“, die Zigeuner. Im Radio und im Internet lodert die Sprache des Hasses. Alicja Tabor hat diese Stadt früh verlassen. Nun kehrt sie als Journalistin zurück, um Nachforschungen über die rätselhaften Entführungen anzustellen.

Joanna Bator liest aus ihrem Roman „Dunkel, fast Nacht“. Begleitet wird sie von der Übersetzerin der polnischen Erstausgabe Lisa Palmes. Die deutsche Übersetzung liest der Chemnitzer Hörbuchsprecher und Germanist Dr. Christoph Grube, TU Chemnitz. Prof. Dr. Bernadette Malinowski, Professur Neuere Deutsche und Vergleichende Literaturwissenschaft, TU Chemnitz, moderiert den literarischen Abend.

Termin: Mittwoch, 5. April 2017, 19:00 Uhr

Ort: TIETZ, Moritzstraße 20, 09111 Chemnitz, Veranstaltungssaal in der 3. Etage

Eintritt frei

Veranstalter: Stadt Chemnitz

Foto Joanna Bator, © K. Lukas

Kategorie: Aktuell | | Keine Kommentare

Slammen wie die Profis!

01.04.2017 von Uwe Hastreiter

Slammen wie die Profis! - Zweitägiger Poetry-Slam-Workshop im TIETZ

Die Faszination für Poetry Slams ist ungebrochen, sowohl beim Publikum als auch bei den Vortragenden selbst. Doch wo kann man für diese Form des literarischen Wettstreits das notwendige Handwerkzeug erlernen?  Am 8. und 22. April gibt es dafür im TIETZ eine gute Gelegenheit.

Die beiden bekannten Slam-Poeten, Moderatoren und Organisatoren Tobias Glufke und Gerrard Schüft vom HALternativ-Verein vermitteln an zwei Workshop-Tagen ein bisschen Theorie und ganz viel Praxis. Geübt werden die Themen-Findung, das Verfassen unterschiedlicher Textarten und ein Performance-Training.

Wer sich traut kann zum Abschluss des Workshops sein Können beim Tietz-Slam zur Chemnitzer Lesenacht am 22. April, 20:30 Uhr,  zum Besten geben.

Die Anmeldungen erfolgt per E-Mail unter: kulturelle.bildung@stadt-chemnitz.de

Die Plätze sind begrenzt! Der Workshop ist kostenfrei.

Eine Gemeinschaftsveranstaltung des Kulturbetriebes der Stadt Chemnitz mit der Internationalen Stefan-Heym-Gesellschaft und dem Studentenwerk Chemnitz-Zwickau.

Termine:

8. April 2017, 13 bis 18 Uhr: Workshop

22. April 2017, 15 bis 18 Uhr: Workshop

22. April 2017, 20:30 Uhr: TietzSlam zur Chemnitzer Lesenacht

Ort: TIETZ, Moritzstraße 20, Volkshochschulraum3.29, in der 3. Etage

Informationen zur Chemnitzer Lesenacht und zum TIETZ-Slam am 22. April:

https://www.facebook.com/events/1466257023404776/

PoetrySlam-Workshop:

https://www.facebook.com/events/399098437120890/

 

 

 

Musikclub: Vom schlesischen Flüchtling zum Weltstar.

17.03.2017 von Uwe Hastreiter

 

Kurt Masur – Leben und Leistung

Termin: Montag, 03.04.2017, 19 Uhr

Ort: Zentralbibliothek im TIETZ, Veranstaltungssaal 

 

Referent Prof. Dr. Johannes Forner, Leipzig, ehemaliger Chefdramaturg des Gewandhauses, Masur-Biograph „Zeiten und Klänge“

Veranstalter: Chemnitzer Musikverein in Kooperation mit der Stadtbibliothek

Eintritt: frei

Foto: https://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Kurt_masur.jpg

Kategorie: Aktuell | | Keine Kommentare

Neuschweinstein - Mit zwölf Chinesen durch Europa

Autor: Christoph Rehage
Regalstandort: L 302 Reh
15.03.2017 von Maja Ehm

Immer mehr Chinesen zieht es in den Ferien nach Europa. Christoph Rehage hat sich einer dieser Reisegruppen angeschlossen, um herauszufinden, was die Asiaten wirklich über uns und unsere Heimat denken. Der Vorteil: Er spricht fließend Mandarin und kann so die Erfahrungen der Gruppe intensiv miterleben. Und so reist er bald mit einem bunten Trupp chinesischer Touristen quer durch Europa.

 

 

 

Stefan Heym - der Unbequeme

14.03.2017 von Uwe Hastreiter

Lesung mit Inés Burdow und Stephan Baumecker

Termin: 31. März 2017, 19 Uhr

Ort: TIETZ, Moritzstraße 20, 09111 Chemnitz, Veranstaltungssaal in der 3. Etage

Eine Lesung über einen großen Humanisten, Sozialisten und kritischen Intellektuellen mit Texten, Interviews und Gedichten des Schriftstellers und seine Erinnerungen an sich selbst, den jungen Helmut Flieg.

Inés Burdow ist Schauspielerin, Sprecherin und Autorin. Sie war u. a. am Berliner Ensemble engagiert, spielte Hauptrollen in der Oper (z. B. Franziska in „Linkerhand“ von Moritz Eggert), arbeitet für die Kulturradios der ARD-Anstalten.

Der Schauspieler Stephan Baumecker war Ensemblemitglied unter anderem am Schillertheater Berlin, Schauspielhaus Bochum und dem Berliner. Seit 2006 arbeitet er hauptsächlich für Film und Fernsehen.

Veranstalter: Internationale Stefan Heym Gesellschaft

Eintritt: 7 / ermäßigt 4 Euro

Reservierung unter

E-Mail: kulturbetrieb@stadt-chemnitz.de
Telefon: 0371 488-4121

Kategorie: Aktuell | | Keine Kommentare

Das Praxisbuch Android-Tablet - Handbuch für Einsteiger

Autor: Gievers, Rainer
Regalstandort: Z 210 Gie
08.03.2017 von Meike Hawlik

Sie haben sich bisher noch nie mit Mobilcomputern auseinandergesetzt? Kein Problem! Mit dem Praxisbuch kommen Sie schnell zu Erfolgserlebnissen. Alle Erläuterungen sind herstellerunabhängig, weshalb das Buch für Geräte von Samsung, Acer, Lenovo, Medion, Odys, Alcatel, Denver, Point of View, Blaupunkt, usw. geeignet ist.

Sie lernen den komfortablen Einrichtungsassistenten kennen sowie wesentliche Funktionen der Benutzeroberfläche und die zur Steuerung nötigen Ein- und Mehrfingergesten. Das Buch geht auch auf die Unterschiede zwischen den Tablets von Samsung, Medion und weiteren Herstellern ein.

Nachfolgend stellt das Praxisbuch die verschiedenen Google-Anwendungen, darunter Gmail, Google Maps, Google Fotos, Google Musik, usw. vor.

Eine besondere Rolle spielt der Google Play Store, aus dem Sie weitere Programme (Apps) installieren können. Das Praxisbuch zeigt, wie Sie darüber auch weitere Inhalte (Ebooks, Musik, Zeitungen, Spielfilme und Serien) kaufen und auf Ihrem Tablet anzeigen bzw. abspielen.

Die übersichtliche Kapiteleinteilung und das ausführliche Stichwortverzeichnis machen diese Anleitung auch für Anwender interessant, die bereits alle wesentlichen Funktionen des Geräts beherrschen, aber ab und zu ein Feature nachschlagen möchten.

Quelle: buchkatalog.de

Mein Leben mit der Maske

Autor: Gärtner, Valeria
Regalstandort: O 910 Gärtner Gär
08.03.2017 von Meike Hawlik

Durch Leidenschaft in die Sphären der Macht

Die ungewöhnliche Autobiografie einer außergewöhnlichen Frau beinhaltet lebendige Zeitgeschichte und Blicke hinter die Kulissen der medizinischen Fakultät Tübingen.

Valeria Gärtner, geboren in der Niederlausitz, hatte von 1980 bis 2004 eine C3-Professur für Immunpathologie, Nephropathologie und Hämatopathologie am Uniklinikum Tübingen inne. Sie hat zahlreiche, nach wie vor aktuelle und international häufig zitierte Fachaufsätze und Bücher veröffentlicht.


Ihre größte Leidenschaft galt 20 Jahre lang - einmalig sicher nicht nur in der Medizin - der Gleichstellungsarbeit. Von 1992 bis 2012 hat sie als Gleichstellungsbeauftragte in der Fakultätspolitik an entscheidender Stelle mitgewirkt, insbesondere durch ihre Beteiligung an über hundert Berufungsverfahren. Als eine der wenigen Professorinnen in der Medizin und eine der ersten Pathologie-Professorinnen überhaupt war und ist sie ein Rollenvorbild für junge Medizinerinnen und hat Vieles von dem auf den Weg gebracht, was Frauen heutzutage Karrierehindernisse aus dem Weg räumen hilft.

Quelle: buchkatalog.de

Walther Pommes

Ich gehöre wohl zu den interessierten Laien. Trotzdem ein tolles Buch!

Jingeol Lee

I wonder if you have classes such as sewing, quilting, and German language.

Jens Bomann

Tolle Aktion! Schön, dass die Stadtbibliothek mit der Zeit geht. Wer ist denn Sieger des Turniers geworden? Gibt...

Chris Rohde

Das Turnier ist offen für alle Altersgruppen.

Stefan

Hallo, ist das Turnier nur eher für Kinder gedacht oder dürfen auch Erwachsene teilnehmen? Viele...

Hauptnavigation.
ChemnetzBib Stadteulen Refugees Welcome A A A Seite drucken