. .
Sie befinden sich hier: Startseite » Aktuell » Newsblog

Bücherpicknick mit dem Bücherbus der Stadtbibliothek

25.06.2018 von Uwe Hastreiter

Hinweis: Das Bücherpicknick am 12. Juli muss aufgrund des schlechten Wetters leider entfallen.

Zu Beginn der Sommerferien macht der Bücherbus der Stadtbibliothek auf lauschigen Wiesen in Chemnitzer Wohngebieten Station. Die Besucher erwartet ein bunter Mix aus Spiel, Spaß, Basteln, Vorlesen, ein Book-Casting und das vielfältige Medien- und Onlineangebot der Stadtbibliothek. Das Programm gestalten u.a. die Autoren Ulrike Leubner, Moro Rodefeld und Lothar Becker, die Singegruppe Kaleidoskop und die Laienspielgruppe Chemnitzer Lachfalten.

Der Besuch ist kostenfrei.

Damit es auch ein richtiges Picknick wird, sind die Gäste eingeladen, eigene Köstlichkeiten und Getränke mitzubringen.

Bei schlechtem Wetter muss die Veranstaltung leider ausfallen!

Termine und Orte:

4.07., SFZ Förderzentrum, Flemmingstr. 8c / Haus 18

5.07., Andréplatz, St. Pauli-Kreuz Kirche

11.07, Markersdorfer Oase, Wolgograder Allee 27

12.07., Körnerplatz, Markuskirche

Stadtbibliothek – 54 Jahre Provisorium im Haus am Schillerplatz

21.06.2018 von Gunnar Marquardt

Das Universitätsarchiv setzt am 26. Juni 2018 die öffentliche Ringvorlesung zur Geschichte der Aktienspinnerei mit einem Vortrag von Elke Beer, Direktorin der Stadtbibliothek Chemnitz, fort

Termin: Dienstag, 26. Juni 2018, 17 Uhr

Ort: Altes Heizhaus der TU Chemnitz, Straße der Nationen 62 (Innenhof)

Eintritt: frei

 

Mit der völligen Zerstörung des alten Bibliotheksgebäudes während eines Bombenangriffs 1945 beginnt für die Stadtbibliothek Chemnitz eine Odyssee. Umzug folgt auf Umzug. 1950 bezieht man das Haus am Schillerplatz, die mittlerweile 4. Unterkunft und auch sie soll indes nur Provisorium sein. Doch aus dem Provisorium wird eine Heimat, für Mitarbeiter und Bestand.

Während sich die Stadtbibliothek in den Räumlichkeiten einrichtet, werden vielfach Pläne für den Bau einer neuen Hauptbibliothek erarbeitet und beschlossen. Und wieder verworfen. Die Stadtbibliothek hingegen bleibt, und wächst. In den 80er Jahren übernimmt man in dem stark sanierungsbedürftigen Haus – nach dem Auszug sämtlicher Mieter – die neuen, alten Räume. Wiederum „provisorisch“. Doch die Zeichen stehen auf mehr Veränderung. Letztlich darf das dringend zu lösende Gebäudeproblem für eine neue Hauptbibliothek einer fachlich fortschrittlichen Entwicklung der Chemnitzer öffentlichen Bibliothek nicht im Wege stehen…

Alle Interessierten lädt dieser Vortrag ein zu einer Reise durch 54 Jahre wechselvolle  Bibliotheksgeschichte und damit auch Stadtgeschichte. Berichtet dabei von Fachlichem, aber auch Kuriosem und Menschlichem.

 

Weitere Informationen erteilt das Universitätsarchiv der TU Chemnitz, Telefon 0371 531-13170, E-Mail uni-archiv@tu-chemnitz.de

Facharbeit? Keine Panik!

14.06.2018 von Uwe Hastreiter

Facharbeits-Sprechstunde für Schüler in der Zentralbibliothek im TIETZ

Wie und wo erhalte ich schnell die richtigen Informationen für meine Facharbeit? Diese Frage werden sich mit Beginn des neuen Schuljahres wieder viele Schüler stellen. Die Stadtbibliothek hält dafür ein neues Angebot für Schüler von Oberschulen, Gymnasien, Fach- und Berufsschulen bereit: die Facharbeit-Sprechstunde.

Die Beratungen finden jeden Dienstag zwischen 15:00 und 18:00 Uhr in der Zentralbibliothek im TIETZ statt. Interessierte Schüler können einen Termin vereinbaren und erhalten fachkundige Hilfe zur Selbsthilfe bei der Recherche in Bibliothekskatalogen und Online-Datenbanken zu ihrem Facharbeitsthema.

Dieser Service ist kostenlos, lediglich eine Bibliotheksmitgliedschaft ist erforderlich. Jugendliche bis 18 Jahre zahlen keine, junge Erwachsene in der Ausbildung zehn Euro Jahresgebühr.

Eine Terminreservierung wird erbeten per E-Mail: facharbeit@stadtbibliothek-chemnitz.de, telefonisch unter 0371 488-4222 oder persönlich in der Stadtbibliothek.

Coole Bücher für heiße Tage

12.06.2018 von Uwe Hastreiter

Ferienaktion Buchsommer Sachsen startet in der Stadtbibliothek Chemnitz

Sommerleseclubs gehören seit vielen Jahren zum festen Bestandteil des Ferienprogramms vieler öffentlicher Bibliotheken. In der Stadtbibliothek Chemnitz findet die Leseförderinitiative Buchsommer Sachsen bereits zum neunten Mal statt.

Am 18. Juni startet der Buchsommer  in der Zentralbibliothek im Tietz und im Vita-Center. In der Stadtteilbibliothek im Yorck-Center beginnt die Ferienaktion mit einer Eröffnungsveranstaltung am 19.06. und in der Zweigstelle in Einsiedel am 20.06.2018.

Alle 11- bis 16-Jährigen, die gern schmökern, können Mitglied im Leseclub werden. Die Anmeldung ist kostenlos und unkompliziert. Interessierte Schülerinnen und Schüler melden sich in einer der teilnehmenden Bibliotheken an und erhalten dann ein Logbuch, mit dem sie Zugang zu mehr als 400 Büchern haben.

Beim Buchsommer ist garantiert für jeden etwas dabei: spannende Thriller, Mystery- und Fantasyromane und aktuelle Geschichten über die Liebe und das Leben stehen in für alle Clubmitglieder zur Verfügung. Wer mindestens drei Clubbücher gelesen hat, erhält zur Abschlussparty am 24. August 2018 im Atomino ein Zertifikat, das dann im kommenden Schuljahr die Deutschnote positiv beeinflussen kann. Livemusik und die Aussicht auf tolle Preise runden die Party ab.

Neu ist in diesem Jahr außerdem der Buchsommer-Leserpreis. Die Jugendjury der Leipziger Stadtbibliothek wählte hierfür 10 aktuelle Jugendbücher von deutschsprachigen Autoren aus, von denen alle Buchsommer-Teilnehmer nun ihren Favoriten bestimmen können. Wer den Leserpreis-Stimmzettel ausgefüllt abgibt, kann ein Exemplar des Preistitels gewinnen.

Der Buchsommer Sachsen ist eine Leseförderungsinitiative unter der Schirmherrschaft des Sächsischen Staatsministeriums für Kultus, die in über 90 sächsischen Bibliotheken stattfindet. Dieses Projekt wird vom Sächsischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst gefördert und durch den Landesverband Sachsen im Deutschen Bibliotheksverband e.V. koordiniert.

Weitere Informationen gibt es auf der Offiziellen Website: www.buchsommer-sachsen.de.

 

 

Urlaubszeit ist Lesezeit

08.06.2018 von Steffi Fischer

Wer gerne liest und trotzdem kein kiloschweres Büchergepäck mit auf Reisen nehmen möchte, für den ist ein E-Book-Reader die beste Alternative.

Seit 2010 gibt es in der Stadtbibliothek Chemnitz die ChemNetzBib. Die Onleihe bietet digitale Medien wie E-Books, E-Paper oder E-Audios zum Verleih an. Der Bestand ist inzwischen auf über 17.000 E-Medien angewachsen. Der größte Teil davon sind E-Books, davon fast 7.000 Romane.

Seit 2012 stehen auch verschiedene E-Book-Reader zu Ausleihe. Ganz neu im Bestand sind vier Exemplare des aktuellsten Modells der Firma Tolino, der Tolino Vision 4HD. Somit können jetzt die Bibliothekskunden zwischen sechs verschiedenen Geräten wählen:

3 x Tolino Vision 2

4 x Tolino Vision 4HD

4 x Tolino Shine 2HD

2 x KOBO Touch Edition

1 x Kobo Glo

2 x  Sony PRS-1             

Die Vorteile der E-Book-Reader liegen auf der Hand: Viele aktuelle Modelle bringen nicht einmal 200 Gramm auf die Waage und sind deutlich flacher als ein dicker Schmöker. Der E-Book-Reader speichert Tausende digitale Bücher – also viel mehr, als Sie analog je tragen könnten. Und dank speziellem Display (E-Ink) ermöglicht eine volle Akkuladung teils mehrere Wochen Lesevergnügen.

Sollten Sie Probleme mit Ihrem E-Book-Reader, dem Lesen auf dem Tablet-PC haben oder Sie wissen nicht, woran die Ausleihe von E-Medien bei Ihnen scheitert?  Dann helfen wir Ihnen gerne im Rahmen einer individuellen Beratung zur E-Book-Sprechstunde. Der nächste Termin ist am 14. Juni von 16 bis 18:30 Uhr. Bitte vereinbaren Sie Ihren Termin (Tel. 0371 488 4222)!

Alexander Sergejewitsch Puschkin - Russlands große Liebe

05.06.2018 von Uwe Hastreiter

Ein musikalisch-literarischer Abend mit russischen Romanzen und Gedichten von Puschkin, gestaltet von Mitgliedern des Puschkin-Clubs, des Vereins „Kolorit“ und Galina Lunjova.

Termin: Donnerstag / 07.06. / 19:00 Uhr

Ort: TIETZ, Veranstaltungssaal

Unkostenbeitragt: 4 €

Veranstalter: Förderer der Stadtbibliothek Chemnitz e. V./Projekt Puschkin-Club

Monatlich neue Stücke für die Himmelsburg

29.05.2018 von Uwe Hastreiter

Musikklub: Monatlich neue Stücke für die Himmelsburg

Johann Sebastian Bachs Weimarer Kantaten

Referent: PD Dr. habil. Michael Maul, Leipzig

Veranstalter: Chemnitzer Musikverein

Termin: Montag / 04.06.2018 / 19:00 Uhr

Ort: TIETZ, Veranstaltungssaal

Eintritt: frei

Peter Holtz, Sein glückliches Leben erzählt von ihm selbst

29.05.2018 von Uwe Hastreiter

 

Termin: Dienstag, 5. Juni, 19:00 Uhr

Ort: Villa Esche, Parkstraße 58

Eintritt: 20 € / ermäßigt 15 €

Reservierungen:  Tel. 0371 533-1088

 

Vom Waisenkind zum Millionär - wie konnte das so schiefgehen? Peter Holtz will das Glück für alle. Schon als Kind praktiziert er die Abschaffung des Geldes, erfindet den Punk aus dem Geist des Arbeiterliedes und bekehrt sich zum Christentum. Als CDU-Mitglied (Ost) kämpft er für eine christlich-kommunistische Demokratie. Doch er wundert sich: Der Lauf der Welt widerspricht aller Logik. Seine Selbstlosigkeit belohnt die Markt-wirtschaft mit Reichtum. Hat er sich für das Falsche eingesetzt? Oder für das Richtige, aber auf dem falschen Weg? Und: Wie wird er das Geld mit Anstand wieder los?

Mit Witz und Poesie lässt Ingo Schulze eine Figur erstehen, wie es sie noch nicht gab, wie wir sie aber heute brauchen: in Zeiten, in denen die Welt sich auf den Kopf stellt.

Veranstalter: Villa Esche/GGG in Kooperation mit der Stadtbibliothek Chemnitz

http://www.villaesche.de/

Die Darstellung von Wirklichkeit in der europäischen Literatur.

25.05.2018 von Uwe Hastreiter

Vorlesung / Vortragsreihe Erich Auerbachs „Mimesis“

Die Darstellung von Wirklichkeit in der europäischen Literatur.

Referent: Dr. habil. Wolfram Ette, TU Chemnitz

Termin: Montag / 28.05. / 17:30 bis 19:00 Uhr

Ort: Zentralbibliothek im TIETZ, Bereich Kultur & Länder

Eintritt frei

Erich Auerbach (1892-1957) war bis 1935 Professor für Romanische Philologie an der Universität Marburg. Nach seiner Amtsenthebung durch die Nationalsozialisten emigrierte er über Istanbul in die USA. Im Exil entstand auch sein Hauptwerk Mimesis, das seit seiner Erstveröffentlichung 1946 längst zu einem Klassiker moderner Literaturwissenschaft geworden ist. Anhand einer Folge von Textanalysen, die sich von Homer und der Bibel bis zu den Brüdern Goncourt und Virginia Woolf spannt, beschreibt Erich Auerbach die Geschichte der Mimesis als Geschichte der je unterschiedlichen Gestalten, die das Verhältnis von Literatur und Wirklichkeit durch die Jahrhunderte hinweg annahm. Er zeichnet aber auf diese Weise auch die Entwicklung des Realismus in der europäischen und insbesondere der französischen Literatur nach.

Die nächsten Termine der Reihe sind 4.06./11.06./18.06./25.06./02.07./09.07.

Veranstalter: TU Chemnitz, Professur Neuere Deutsche und Vergleichende Literaturwissenschaft


 

Chemnitzer Lesenacht am 26. Mai im TIETZ

11.05.2018 von Uwe Hastreiter

Chemnitzer Lesenacht

Preisverleihung „Chemnitzer Stadtgeschichten", Büchermarkt, Lesungen, Livemusik, Puppenspiel, Lesebühne mit André Herrmann & Ahne

Termin: Samstag, 26.Mai.2018 / 15.00 – 22.00 Uhr

Ort: TIETZ, Moritzstraße 20, 09111 Chemnitz

Eintritt frei

Plakat

Programmfaltblatt

_______________________________________

 

Programm

15.00 Uhr | TIETZ-Foyer

Willkommen! Eröffnungsperformance

15.00 – 20.00 Uhr | TIETZ-Foyer

Buch- und AntiquariatsmarktSpiel- und Bastelangebote für die ganze Familie

15.00 – 20.00 Uhr | TIETZ-Vorplatz

Zitate treffen Pflastersteine

15.00 – 22.00 Uhr | CAB CoffeeArtBar

CoffeeAndBooksneue Bücher in Ruhe schmökern

15.00 – 20.00 Uhr | Neue Sächsische Galerie

KUNST GESCHÖPFT!Gestalten selbst geschöpfter Papiere

Papierherstellung

15.00 – 20.00 Uhr | Neue Sächsische Galerie

Henriette Kunze am Flügel

15.30 – 16.30 Uhr | Museum für Naturkunde

„Die Rückkehr des kleinen Prinzen“ – Schüler_innen schreiben & lesen für Schüler_innen

15.30 – 16.30 Uhr | TIETZ-Foyer

„So schufen starke Väter, Chemnitz, meine Stadt“,Mitglieder des 1. Chemnitzer Autorenvereins lesenChemnitzer Geschichten

15.30 – 16.30 Uhr | Museumskasse 1. OG

14 – 18 WARWAS. Geteilte Erinnerungen

Das Jahr 1918 | Rom.Kult. & Cie

16.00 – 17.00 Uhr | Neue Sächsische Galerie

PAPIERLAPAP„Ein kleiner Fisch träumt und sehnt sich nach der Sonne“ - poetische Reise durch Papierwelten von und mit Heda Bayer (für Kinder ab 2 Jahre)

16.30 – 17.15 Uhr | Museum für Naturkunde

875 Jahre Chemnitz Projekt der Montessori-Schule stellt sich vor

16.30 – 17.30 Uhr | CAB CoffeeArtBar

Lesung Team Odradek

16.30 – 17.30 Uhr | Zentralbibliothek Kinderwelt

UNICEF-Gruppe der TU Chemnitz liest Geschichten von Kindern aus aller Welt

17.00 – 18.00 | Neue Sächsische Galerie

„Mutter werden ist nicht schwer, Mutter sein dagegen sehr“ - Migrantinnen lesen Irmtraud Morgner

17.00 – 18.00 Uhr | TIETZ-Foyer

Lothar Becker, Texte & Songs

17.15 – 18.00 Uhr | Museum für Naturkunde

Frankierte Sülze & abgestempelte Sonnenblumen: Postalische Experimente der Mail Art mit Lucia Schaub

18.00 – 20.00 Uhr | Veranstaltungssaal 3. OG

Preisverleihung „Chemnitzer Stadtgeschichte_n“ - Auszeichnung und Lesung der Preisträger_innen des Wettbewerbs

20.00 Uhr | TIETZ-Foyer

Lesebühne: André Herrmann & Ahne lesen, singen und trinke

________________________________________________________________

Die Chemnitzer Lesenacht wird vom Kulturbetrieb/Stadtbibliothek Chemnitz in Kooperation mit der Romanischen Kulturwissenschaft/TU Chemnitz und dem Studentenwerk Chemnitz-Zwickau organisiert. Die Veranstaltung ist im Jahr 2018 Bestandteil des Projektes Chemnitzer Stadtgeschichte_n (www.chemnitzer-stadtgeschichten.de) zum Stadtjubiläum 875 Jahre Chemnitz und wird von der Chemnitzer Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaft mbH gefördert.

Partner:

Romanische Kulturwissenschaft/TU Chemnitz

Studentenwerk Chemnitz-Zwickau

Stadtbibliothek Chemnitz

Volkshochschule Chemnitz

Museum für Naturkunde Chemnitz

Neue Sächsische Galerie

Neue Chemnitzer Kunsthütte

solaris Förderzentrum für Jugend und Umwelt gGmbH 

Deutsches Spielemuseum e. V.

Universitätsbibliothek der TU Chemnitz

akCente e.V., Frauenzentrum Lila Villa

1. Chemnitzer Autorenverein

FDA, Landesverband Sachsen

Humboldt und Agricola Buchhandlung

EVABU Lesewelt Chemnitz

Buchhandlung UNIVERSITAS

UNICEF-Gruppe der TU Chemnitz

Bücherpanorama Marienberg

Atelier artaes

Eichenspinner Verlag

Edition claus

Palisander Verlag

CAB CoffeeArtBar

Lesecafé Odradek

Die Kantine/ SFZ CoWerk gGmbH

CWE - Chemnitzer Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaft mbH

Walther Pommes

Ich gehöre wohl zu den interessierten Laien. Trotzdem ein tolles Buch!

Jingeol Lee

I wonder if you have classes such as sewing, quilting, and German language.

Jens Bomann

Tolle Aktion! Schön, dass die Stadtbibliothek mit der Zeit geht. Wer ist denn Sieger des Turniers geworden? Gibt...

Chris Rohde

Das Turnier ist offen für alle Altersgruppen.

Stefan

Hallo, ist das Turnier nur eher für Kinder gedacht oder dürfen auch Erwachsene teilnehmen? Viele...

Hauptnavigation.

ChemnetzBib elektronische Kurse Stadteulen Refugees Welcome A A A Seite drucken