. .
Sie befinden sich hier: Startseite » Aktuell » Newsblog

Wenn die Sehkraft nachlässt...

12.01.2017 von Uwe Hastreiter

Wenn die Sehkraft nachlässt...

Beratungs- und Bibliotheksmobil für Menschen mit Seheinschränkung in Chemnitz im Einsatz

Wann: 31. Januar 2017 von 10-16 Uhr

Wo: Zentzralbibliothek im TIETZ, Moritzstrasse 20 (Tietzvorplatz)

Vor Ort können sich Besucher am Beratungs- und Bibliotheksmobil informieren, welche Angebote und Leistungen für Menschen mit eingeschränktem Sehvermögen zur Verfügung stehen und wie sie genutzt werden können.

-       Berater von Blickpunkt Auge beantworten Fragen zu den häufigsten Augenerkrankungen, geben einen Überblick über Sehhilfen und andere Hilfsmittel sowie Reha-Maßnahmen. Zudem gibt es Beratung zu möglichen rechtlichen und finanziellen Ansprüchen.

-       Die DZB informiert über ihre Literaturangebote für Leser mit Seheinschränkung. In der Spezialbibliothek können sich Nutzer kostenfrei Hörbücher ausleihen. Daneben können eine Vielzahl passender  Medienangebote entliehen sowie weitere Dienstleistungen in Anspruch genommen werden.

-      Die fachkundigen Berater vor Ort geben gern Tipps und Hilfen für Freizeit, Beruf und Alltag.

 Interessierte können vorab einen persönlichen Beratungstermin vereinbaren. Ansprechpartnerin: Liane Völlger, E-Mail: sachsenmobil@blickpunkt-auge.de, Telefon 0341 7113-201. Das Infomobil kann über diesen Kontakt auch für einen Einsatz in Sachsen gebucht werden.

Das Beratungs- und Bibliotheksmobil ist ein Angebot des Fördervereins „Freunde der DZB e. V.“, des Blinden- und Sehbehindertenverbandes Sachsen e. V. (BSVS) und der Deutschen Zentralbücherei für Blinde (DZB).

Kategorie: Aktuell | | Keine Kommentare

"Was der Schulgarten für den Unterricht leistet."

10.01.2017 von Uwe Hastreiter

Die Wanderausstellung zeigt vom 19.01. bis 01.03.2017 das Wirken und Schaffen des Reformpädagogen Friedrich Wilhelm Gerdes.

Dem Lehrer Friedrich Wilhelm Gerdes (1891–1978) war es zu verdanken, dass in der Landschule von Victorbur (Ostfriesland) ein in der Weimarer Republik sehr beachtetes Versuchsschulprojekt entstehen konnte. Er setzte sich zum Ziel, seine Schüler im Gesamtunterricht ganzheitlich durch praktische, im Schulgarten vorgefundene Themen fächerübergreifend zu unterrichten. Die Schulkinder sollten durch Arbeit lernen und Zusammenhänge erleben. Die Tätigkeit im Garten diente sowohl Erziehungs- als auch Bildungszielen, bei denen nicht die wirtschaftlichen Überlegungen im Vordergrund standen. Der Schulgarten selbst war ein geeignetes Lehrmittel, die Landschulkinder in ihrem eigenen Umfeld pädagogisch zu erreichen und die Enge des Schulraumes zu verlassen.

Die Ausstellung wurde am Zentrum für Lehrerbildung der TU Chemnitz an der Professur Schulpädagogik der Primarstufe von Klaus Reichmann entwickelt und gestaltet.

Ort: Zentralbibliothek im TIETZ, Bereich Kultur & Länder

Eintritt frei

Kategorie: Aktuell | | Keine Kommentare

Vorlesestunde für Kinder "Auf leisen Sohlen… "

03.01.2017 von Uwe Hastreiter

Vorlesen: Auf leisen Sohlen… Geschichten zum Zuhören

vorgetragen für alle mit gespitzten Ohren

Wenn zur Veranstaltung „Auf leisen Sohlen…“ in die Stadtbibliothek eingeladen wird, heißt es ganz leise zu sein und die Ohren zu spitzen, denn die Vorlesepaten kommen zu Besuch und lesen spannende Geschichten vor. Sie entführen sowohl kleine – als auch größere – Zuhörer mit viel Freude in bunte Fantasiewelten. Von den literaturbegeisterten Vorlesern werden neueste Kinderbücher, Klassiker, „Bestseller“ der eigenen Kinderzeit oder auch selbst geschriebene Texte im stimmungsvollen Vorlesezelt in der Kinderwelt vorgetragen. Der Eintritt für die Vorlesestunden ist frei.

 

Die Termine im Januar 2017

dienstags, 03.01., 10.01., 17.01., 24.01. und 31.01.2017, jeweils 16:30 Uhr

Ort: Zentralbibliothek, Kinderwelt


samstags, 07.01., 14.01., 21.01. und 28.01.2017, jeweils 11:00 Uhr

Ort: Zentralbibliothek, Kinderwelt


Donnerstag, 26.01.2017, 16:30 Uhr

Ort: Stadtteilbibliothek Vita-Center, W.-Sagorski-Straße 20


samstags, 07.01., 14.01., 21.01. und 28.01.2017, jeweils 10:30 Uhr

Ort: Stadtteilbibliothek Vita-Center, W.-Sagorski-Straße 20


Dienstag, 31.01.2017, 16:30 Uhr

Ort: Stadtteilbibliothek Einsiedel, Einsiedler Hauptstraße 79b


Dienstag, 31.01.2017, 16:30 Uhr

Ort: Stadtteilbibliothek im Yorckgebiet, Scharnhorststraße 11


geänderte Öffnungszeit

03.01.2017 von Uwe Hastreiter
Kategorie: Aktuell | | Keine Kommentare

Untenrum glücklich

Autor: Dr. Gralla
Regalstandort: O 430 Gra
02.01.2017 von Steffi Fischer

Frauen gehen zum Gynäkologen, Männer in die Kneipe. Motto: Was von alleine kommt, verschwindet auch von alleine. Hauptsache nicht darüber reden.

Dabei gehören Erektionsstörungen, vorzeitiger Samenerguss oder Prostatabeschwerden zu den urologischen Klassikern, die eine erfüllte Partnerschaft unnötig belasten. Unnötig deshalb,
weil es heute eine Fülle an Therapiemöglichkeiten gibt. Aber auch Themen wie weibliche Urologie, männliche und weibliche Verhütung und unerfüllter Kinderwunsch kommen in
Dr. Grallas urologischer Handreichung zu ihrem Recht. Kompetent, unterhaltsam und auf der Höhe der Zeit.

(Quelle: Buchkatalog.de)

Zum gleichen Thema empfehlenswert ist auch das Buch

"Fit im Schritt" von Volker Wittkamp

ebenfalls 2016 erschienen.

 

 

Lesehunger?

22.12.2016 von Uwe Hastreiter

Für alle, die auch über die Feiertage neuen Lesestoff benötigen bietet unsere virtuelle Zweigstelle, die ChemNetzBib, über 13.000 Medien zum herunterladen an. Mehr dazu erfahren Sie  unter: www.chemnetzbib.de.

Öffnungszeiten zwischen den Jahren

15.12.2016 von Uwe Hastreiter

Liebe/r Leser/in,

zum Weihnachtsfest wünschen wir Ihnen und Ihren Familien frohe und erholsame Stunden sowie für das Jahr 2017 Gesundheit und Glück.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtbibliothek Chemnitz

--------------------------------

Bitte beachten Sie unsere Öffnungszeiten

im TIETZ:

24. - 26. Dezember geschlossen

Di, 27.12.2016, 10 - 20 Uhr

Mi, 28.12.2016, 14 - 18 Uhr

Do, 29.12.2016, 10 - 20 Uhr

Fr, 30.12.2016, 10 - 20 Uhr

31.12.16 - 01.01.17 geschlossen

------------------------------------

Die Bibliotheken im Vita-Center haben am

29.12., 10- 19 Uhr,

im Yorck-Center am 27., 29. und 30.12.

und in Einsiedel am 27.12. geöffnet

Ab Montag, dem  2. Januar 2017 gelten die üblichen  
Öffnungszeiten.
---------------------------

Für alle, die auch über die Feiertage neuen Lesestoff benötigen bietet unsere virtuelle Zweigstelle, die ChemNetzBib, über 13.000 Medien zum herunterladen an. Mehr dazu erfahren Sie unter: www.chemnetzbib.de.


Mit freundlichen Grüßen
Ihre Stadtbibliothek

10. Chemnitzer Leseadvent

07.12.2016 von Uwe Hastreiter

In der Reihe Leseadvent lesen Chemnitzer Prominente Vorweihnachtliches und sind im Gespräch zu Gast mit Pfarrerin Dorothee Lücke.

Am Donnerstag, 22. Dezember, 17 Uhr, liest Ferenc Csák, Leiter des Kulturbetriebes der Stadt Chemnitz.

Eine Gemeinschaftsveranstaltung des Evangelischen Forums und der Stadtbibliothek.

Ort: Zentralbibliothek im TIETZ, Bereich Kultur & Länder

Eintritt frei

Kategorie: Aktuell | | Keine Kommentare

Nachts kommt die Angst

02.12.2016 von Uwe Hastreiter

Am 6. Dezember 2016, liest Gabriela Gwisdek aus ihrem Psychothriller "Nachts kommt die Angst", in dem ein Spukhaus zum Alptraum wird. Unterstützt wird sie dabei von Ehemann und Schauspieler Michael Gwisdek. Beginn der Lesung ist 19 Uhr.

Karten zum Preis von 12 Euro, ermäßigt 8 Euro können unter der Telefonnummer 0371 488 4366 reserviert werden.

Foto: Gabriela und Michael Gwisdek, Copyright Reno Engel

Das Buch „Nachts kommt die Angst“
Das Haus des Schreckens In einem kleinen Dorf in der Uckermark hofft die Malerin Alexandra wieder zur Ruhe zu kommen. Doch das Haus, das sie gemietet hat, gilt bei den Dorfbewohnern als Spukhaus. Alexandra meint, Schritte auf dem Dachboden zu hören – dann erfährt sie, dass ihre Vormieterin spurlos verschwunden ist und unlängst fünf Frauen in der Gegend getötet worden sind. Sie freundet sich mit Harris, dem Dorfpolizisten, an, der sie offensichtlich verfolgt. Ob er sich in sie verliebt hat oder sie einfach nur beschützen will, findet Alexandra nicht heraus. Als Theresia, die schöne Kellnerin aus der Dorfkneipe, tot aufgefunden wird, glaubt Alexandra, die Atmosphäre in ihrem Haus kaum noch ertragen zu können. Sie bekommt Warnungen, ihre Sachen zu packen. Will sie jemand in den Wahnsinn treiben? Aber warum? Ein packender Psychothriller voller überraschender Wendungen.

Die Autorin
Gabriela Gwisdek, 1966 in Bautzen geboren, hat als Requisiteurin für Theater, Film und Fernsehen gearbeitet. Die Autorin schrieb u. a. das Drehbuch für zwei Folgen von "Schmidt und Schwarz", einer Krimi-Reihe des ZDF. Sie ist mit dem Schauspieler Michael Gwisdek verheiratet und lebt derzeit in der Schorfheide bei Berlin. Im Aufbau Taschenbuch liegt ihr Roman "Die Fremde" vor; im Frühjahr 2013 erschien dort ihr Psychothriller „Nachts kommt die Angst“.

Michael Gwisdek ist einer der renommiertesten Schauspieler des zeitgenössischen deutschen Films. Er spielte bereits in über 70 Filmen. Seinen größten Erfolg feierte er bislang mit der Rolle eines Geschäftsmannes, der sich eines obdachlosen Jungen annimmt, in Andreas Dresens „Nachtgestalten“. Diese schauspielerische Leistung brachte ihm 1999 bei der Berlinale einen Silbernen Bären als bester Hauptdarsteller ein.
Von 1968 bis 1973 gehörte er zum Ensemble der Städtischen Theater Karl-Marx-Stadt.

 

Winteröffnungszeiten Haus TIETZ

01.12.2016 von Uwe Hastreiter

Sehr geehrte Leser/innen der Stadtbibliothek Chemnitz,

da es zu massiven Störungen des täglichen Betriebsablaufs der
Bildungs- und Kulturarbeit gekommen ist, musste das WLAN im Haus aus rechtlichen Gründen abgeschaltet werden. Auf Grund der veränderten Situation gibt es vom 01.12.2016 - 30.04.2017 Winteröffnungszeiten. Damit ist die Medienrückgabe am Automaten nur noch zu folgenden Zeiten möglich:

Mo, Die, Do, Fr 08:30 - 20:00 Uhr
Mi 08:30 - 18:00 Uhr
Sa 09:30 - 18:00 Uhr

Sonn- und feiertags keine Medienrückgabe!

Für die bevorstehenden Advents- und Weihnachtstage wünschen wir Ihnen und Ihrer Familie erholsame Stunden und hoffen, dass Sie trotz der vorübergehenden Einschränkungen die vielfältigen Angebote der
Stadtbibliothek weiterhin rege nutzen.

Die Bibliotheksleitung


Gebäude-Öffnungszeiten TIETZ:

alle Eingänge
Mo - Fr 8:30 - 19:00 Uhr
Sa 09:30 - 19:00 Uhr

Eingang Bahnhofstraße
Mo - Fr 07:00 - 8:30 Uhr und 19:00 - 21:00 Uhr
Sa 08:00 - 9.30 Uhr
So 09:45 - 18.00 Uhr

Hauptnavigation.
ChemnetzBib Stadteulen Refugees Welcome A A A Seite drucken