. .
Sie befinden sich hier: Startseite » Aktuell » Newsblog

Gehölze im Stadtgebiet von Chemnitz

Autor: Horst Grundmann / Karl Naue
Regalstandort: Ter N 61.1 Chemnitz Gru
07.11.2016 von Sabine Schumann

Mit der im Oktober 2016 erschienenen Publikation "Gehölze im Stadtgebiet von Chemnitz" liegt für Chemnitz nun eine fundierte Erfassung der Gehölzflora vor, die die Vielfalt des Baum- und Strauchbestandes der Stadt erfasst. Die auf 244 Seiten, ergänzt mit zahlreichen Farbfotos dargelegte Auswahl ist ein Zeitdokument, das den dendrologischen Schatz der Stadt verdeutlicht.

Das Chemnitzer Umweltamt, Untere Naturschutzbehörde übernahm Herausgabe und Druck der Publikation.

Die "Gehölzflora" informiert über 732 verschiedene Gehölzarten und deren Häufigkeit und Seltenheit in Chemnitz. Zu den etwa 3800 einzelnen Baumstandorten vermerkten die Autoren unter anderem Fundort, Alter, Umfang und Höhe des Baumes.

DKW Hahn

Autor: Carl H. Hahn, Peter Kirchberg
Regalstandort: Ter P 91 Hahn Hah
14.06.2016 von Sabine Schumann

"Der Manager und Unternehmer Carl Hahn (1894-1961) ist unter dem Ehrennamen DKW Hahn in die deutsche Automobilgeschichte eingegangen.

In diesem Buch wird im Kontext seines Lebens sein herausragender Beitrag bei der Entwicklung von DKW und der Auto Union dargestellt.

Carl Hahn begann unter dem DKW Gründer Rasmussen seine Karriere als Top-Manager, die eng mit den internationalen Erfolgen der Automobil- und Motorradmarke DKW verbunden ist. Als im Zuge der Weltwirtschaftskrise eine Fusion der bedeutendsten sächsischen Automobilbauer unumgänglich wurde, war Carl Hahn einer der zentralen Akteure, die den Zusammenschluss im neuen Konzern Auto Union mit Sitz in Chemnitz gestalteten."

Diamant : legendäre Fahrräder aus Chemnitz

Autor: Ludwig Karsch
Regalstandort: Ter V 10.1 Chemnitz Kar
06.06.2016 von Sabine Schumann

"Diamant-Fahrräder aus Chemnitz sind legendär. Weltweit blickt kaum ein Unternehmen auf eine längere Tradition im Fahrradbau zurück und setzt seit Jahrzehnten immer neue Trends....

Dieser Bildband ist ein Muss für alle Chemnitzer und Fahrrad-Fans. Ein Buch zum Neu- und Wiederentdecken."

 

Auf Lebenszeit

Autor: Thomas Reibetanz
Regalstandort: Ter K 92 Puhdys
01.04.2016 von Sabine Schumann

"Auf Lebenszeit - die Puhdys und Freiberg" heißt ein neues Buch des Chemnitzer Verlages, das auf 100 Seiten die Erfolgsgeschichte der Puhdys in Anekdoten, Geschichten und Bildern erzählt.

Wer kennt nicht ihre Songs wie etwa "Alt wie ein Baum" und "Wenn ein Mensch lebt", mit denen sie sich in die Herzen ihrer Fans und in die Musikgeschichte einschrieben.

Ihren ersten öffentlichen Auftritt hatte die Rockband am 19. November 1969 im Freiberger "Tivoli". Insofern verbindet die Musiker eine besonders herzliche Beziehung gerade zu Freiberg, wo ihre Erfolgsgeschichte begann.

So viel Leben

Autor: Katarina Witt
Regalstandort: Ter G 91 Witt Witt
24.02.2016 von Sabine Schumann

"So viel Leben passt eigentlich nicht zwischen zwei Buchdeckel : Aber zu ihrem runden Geburtstag am 3. Dezember 2015 lässt die zweifache Olympiasiegerin Katarina Witt die großen Momente ihrer internationalen Eiskunst-Karriere und ihr Engagement für den Sport aus einem halben Jahrhundert Revue passieren und uns hinter die Kulissen blicken."

Mietspiegel der Stadt Chemnitz 2016

Regalstandort: Ter C 32.1 Chemnitz Chem/2016
11.01.2016 von Sabine Schumann

Inhaltsverzeichnis:

Gesetzliche Grundlagen, Mietspiegelerstellung, Bedeutung und Arten von Mietspiegeln, Geltungsbereich, Anwendung, Übersicht der ortsüblichen Nettokaltmieten. 

 

Carl Christian Hübner 1799-1880

Autor: Gerth Klos
Regalstandort: Ter F 91 Hübner Klo
21.01.2015 von Sabine Schumann

Am 10. Januar 2015 wurde auf dem Nikolaifriedhof ein Denkstein des Bildhauers Volker Beier für Carl Christian Hübner enthüllt.

Wer war Carl Christian Hübner?

Antwort auf diese Frage gibt Gerth Klos, ein Nachfahre Hübners, mit der vorliegenden Publikation, die sich unter anderem der Geschichte der Familie Hübner in Chemnitz, Leben und Werk Carl Christian Hübners und der Gründung des "Johanneums", des ersten Jugendhauses, in Chemnitz beschäftigt.

Die Grafen und Fürsten von Schönburg im Muldental

Autor: hrsg. von Britta Günther und Michael Wetzel
Regalstandort: Ter D 91 Schönburg Gra
07.01.2014 von Sabine Schumann

"Die Grafen und Fürsten von Schönburg gehören zu den ältesten sächsischen Adelsgeschlechtern. Als Nachfahren von Reichsministerialen, die ihre Herrschaften an der Zwickauer Mulde vom deutschen König empfangen hatten, empfanden sie sich dem sächsischen Herrscherhaus als ebenbürtig. Ihr Widerstand gegen die Eingliederung in den sächsischen Staatsverband ging mit einem gesteigerten Repräsentationsbedürfnis einher. Es entstanden prächtige Schlossbauten, großzügige Parkanlagen und wertvolle Kunstsammlungen.

Der Band versammelt die Vorträge der Veranstaltungsreihe "100 Jahre Residenzschloss Waldenburg" sowie des Kolloquiums "Die Fürsten und Grafen von Schönburg im Muldental" im Jubiläumsjahr 2012. Die Aufsätze beleuchten u.a. Herrschaft und Machtverlust der Schönburger seit dem 18. Jahrhundert und behandeln den bedeutenden Beitrag des Adelsgeschlechts zu Wirtschaft, Kunst und Kultur des Muldentals."

Grüne Paradiese

Autor: Ute Krebs
Regalstandort: Ter K 21.0 Sachsen Kre
17.05.2013 von Sabine Schumann

"Sachsen ist seit Jahrhunderten reich an Meisterleistungen der Gartenkunst und hat eine unbeschreibliche Fülle wunderbarer Anlagen zu bieten : verwunschene Gärtchen an mittelalterlichen Klöstern, verspielte Barockgärten, weite Landschaftsparks im englischen Stil, moderne, neu geschaffene Parkanlagen...

Über zwölf Monate waren Autorin und Fotograf unterwegs, um zu jeder Jahreszeit, aber auch in frühen Morgen- und späten Abendstunden insgesamt 22 Gärten und Parks in ihrer einzigartigen Atmosphäre im Bild aufzuspüren und zu erzählen. Entstanden ist kein Reiseführer mit Beschreibungen dessen, was sichtbar ist. Das Buch soll mehr ein Verführer sein voller Aufforderungen zum Sehen, Fühlen, Genießen."

Seifenfabrik Günther & Haussner : 1862 – 1913 (Online-Digitalisat)

01.12.2011 von Sabine Schumann | Katrin Kropf

„Elfenbeinseife Marke „Elefant“ in Tausenden von Haushaltung. Beliebt und unentbehrlich – Ueberall erhältlich. – Fabrik : Günther & Haussner in Chemnitz“

oder

„Schönheit und Zartheit der Haut erlangt man nach dem Gebrauch von Buttermilch-Seife á Stück 25 Pf. Erhältlich in fast allen Geschäften. Marke „Holländerin“. Fabrikant: Günther & Haussner, Chemnitz“

Mit diesen Worten richtete die Firma „Günther & Haussner“ ihre Werbebotschaft an die Kunden. Doch „Elfenbeinseife – Marke Elefant“ oder Buttermilchseife waren nur zwei der allseits beliebten Seifen aus der vielfältigen Produktionspalette.

Die 1862 von dem Seifensiedemeister Friedrich August Günther in der Äußeren Johannisstraße eröffnete Firma konnte nach anfänglichen Schwierigkeiten im Jahre 1871 zur Firma Günther & Haussner firmieren.

Mit dieser Zeit begann die überaus erfolgreiche Entwicklung dieser Firma und die Konzentration auf die Fabrikation von Haus-Seifen aller Art. Die neue, modernere Produktionsstätte, die über Gleisanschluss verfügte, wurde 1894 in Kappel in Betrieb genommen.

Mit einem gut ausgebauten Vertretersystem erschloss sich die Firma Günther & Haussner den deutschen Markt : Vertretungen gab es in u.a in Leipzig, Mönchen-Gladbach, Aachen, Zwickau, Bielefeld, Duisburg.

HIER geht es zum Online-Digitalisat in der Digitalen Sammlung: Historische Bestände der Stadtbibliothek Chemnitz

 

 

Treffer 1 bis 10 von 11

Hauptnavigation.
ChemnetzBib Stadteulen Refugees Welcome A A A Seite drucken