. .
Sie befinden sich hier: Startseite » Aktuell » Newsblog

Platzwechsel: Geschichten zwischen Komik und Tragik

23.01.2019 von Uwe Hastreiter

 

Termin: Freitag | 25.01. | 19:30 Uhr

Ort: TIETZ, Zentralbibliothek, Veranstaltungssaal

Eintritt: 12 | ermäßigt 9 | Kartenreservierung unter Tel.: 0371 488 4366, VVK an der Museumskasse im TIETZ, 1. Etage

André Herrmann, Platzwechsel

Eigentlich hatte André gedacht, endlich den Absprung aus seiner Heimat in der Provinz Sachsen-Anhalts geschafft zu haben. Weg von Klassentreffen, Hochzeiten und Thermomixen. Wären da nicht sein Großvater, der an Demenz erkrankt ist, ins Heim zieht und jeden Tag ein bisschen mehr den Anschluss an die Welt verliert, und sein bester Kumpel Maik, der auf die furchtbar grandiose Idee kommt, André einen Job in der Heimat zu besorgen.

André Herrmann, in Wittenberg geboren, ist Schriftsteller und Comedy-Autor. Er ist Gründungsmitglied der Lesebühnen »Schkeuditzer Kreuz« in Leipzig sowie »Fuchs & Söhne« in Berlin und gewann zahlreiche Poetry Slams. Er ist Autor der MDR-Sendung „Comedy mit Karsten“ und schreibt für das „Neo Magazin Royale” im ZDF.

Lieschen Radieschen und der Lämmergeier

23.01.2019 von Uwe Hastreiter

Ganz in Familie: Lieschen Radieschen und der Lämmergeier

Figurentheater von Marie Bretschneider frei nach der Geschichte von Martin Auer.

Termin: Samstag | 26. Januar 2019 | 15:30 Uhr

Ort: TIETZ, Zentralbibliothek, Veranstaltungssaal

Eintritt: 6 €, Kinder: 3 €

Kartenverkauf und -reservierung an der Kasse im Museum für Naturkunde im TIETZ in der 1. Etage, Tel.: 0371 488 4366

Lieschen Radieschen kriegte immer einen roten Kopf, aber immer. Da war nichts zu machen. Keiner wurde mit ihr fertig. Nicht mal Tante Evelyn und die war Kindergärtnerin, als sie noch nicht so alt war: „So zornige Kinder holt der Lämmergeier, Lieschen!“ – „Pah! Mich holt kein Lämmergeier, ich hol ihn!“ schrie Lieschen und rannte davon. So jagt das selbstbewusste Mädchen sämtliche Räuber des Landes, legt sich mit einem Drachen an und befreit den Prinzen. In offener Spielweise erzählt und spielt Marie Bretschneider, spannend, humorvoll und mit viel Liebe zum Detail die einzelnen Figuren vor origineller Kulisse.

Für Alle ab 4 Jahren!

Auf leisen Sohlen… Geschichten zum Zuhören

04.01.2019 von Uwe Hastreiter

Auf leisen Sohlen… Geschichten zum Zuhören

vorgetragen für alle mit gespitzten Ohren

Unsere Vorlesepaten entführen sowohl kleine als auch größere Zuhörer mit viel Freude in bunte Fantasiewelten. Sie lesen neueste Kinderbücher, Klassiker, „Bestseller“ der eigenen Kinderzeit oder auch selbst geschriebene Texte im stimmungsvollen Lesezelt in der Kinderwelt. Der Eintritt für die Vorlesestunden ist frei.

Die Termine:

Zentralbibliothek, Kinderwelt jeden Dienstag, 16:30 Uhr und jeden Samstag um 11 Uhr

Stadtteilbibliothek Vita-Center, W.-Sagorski-Straße 22, jeden Samstag um 10:30 Uhr

 

Stadtteilbibliothek im Yorckgebiet, Scharnhorststraße 11, jeden Dienstag um 16:30 Uhr

Stadtteilbibliothek Einsiedel, Einsiedler Hauptstraße 79b, jeden Dienstag um 16 Uhr

 

 

Einblicke in die Schatzkammer der Stadtbibliothek Chemnitz

04.01.2019 von Uwe Hastreiter

Die Führung durch das Kellermagazin am 16. Januar, 17 Uhr ist ausgebucht! Leider können wir keine weiteren Anmeldungen mehr annehmen. Nächste Gelegenheit ist die Museumsnacht am 11. Mai.

Termin: Mittwoch | 16.01.2019 | 17 Uhr

Ort: TIETZ, Treffpunkt am Versteinerten Wald

Um Anmeldung bis spätestens 14.01.2019 wird gebeten:

E-Mail information@stadtbibliothek-chemnitz.de oder Tel. 0371 488 4222 | kostenfrei

Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt historischer Bücher vergangener Jahrhunderte. Chemnitzer Geschichte und Geschichten werden lebendig anhand ausgewählter Kostbarkeiten aus dem Kellermagazin. Zu sehen und zu bestaunen sind unter anderem eine mittelalterliche Handschrift,  erste Drucke nach dem Gutenbergschen Verfahren, sogenannte Inkunabeln, Gelegenheitsschriften aus der ehemaligen Chemnitzer Lateinschule sowie Quellen zur Gründung der Stadtbibliothek im Jahre 1869.

Let's Play - Zocken in der Bibo

10.12.2018 von Uwe Hastreiter

Let's Play - Zocken in der Bibo

Wir spielen an der Nintendo Switch sowie ausleihbare Playstation 4-Spiele.

Empfohlen ab 12 Jahre, Anmeldung nicht erforderlich

Termin: Donnerstag / 13. Dezember 2018 / 14:00 – 17:00 Uhr

Ort: Zentralbibliothek im TIETZ, Jugendszene

Eintritt: frei

Figurentheater Karla Wintermann spielt „Frau Holle“

22.11.2018 von Uwe Hastreiter

Termin: Samstag, 24. November, 15:30 Uhr 

Ort: TIETZ, Zentralbibliothek, Veranstaltungssaal

Eintritt: 6 €, Kinder: 3 €

Kartenverkauf an der Museumskasse im TIETZ. 1. Etage, Tel.: 0371 488 4366

„Frau Holle, Frau Holle, die schüttelt ihre Betten aus...“, wer kennt nicht das klassische Märchen der Gebrüder Grimm? Höchstselbst erzählt Frau Holle die Geschichte der faulen und der fleißigen Marie. Aus einem Ohrensessel und mit vielen großen Kissen, die sie mitbringt, entsteht eine wunderbare Mitspielgeschichte für alle, die sich gern von Märchen verzaubern lassen.

Für Kinder ab 4 Jahre

http://www.wintermannhof.de/

 

 

Es war einmal am Fluß

16.11.2018 von Uwe Hastreiter

Termin: Freitag, 23.11.2018, 19 Uhr

Ort: Zentralbibliothek im TIETZ, Veranstaltungssaal

Eintritt: 7 €, ermäßigt 5 €

Mit ihren traditionellen russischen Instrumenten – Domra, Balalaika, Bajan und Kontrabass-Balalaika – zaubern die vier Mitglieder der Gruppe EXPROMPT ein virtuoses Ensemblespiel voller solistischer Glanzlichter, das seinesgleichen sucht. Russische Komponisten kommen genauso zu Gehör, wie Tangos von Piazzolla, Swing von Django Reinhardt oder Stücke von Mozart oder Rossini. Das Ensemble musiziert zusammen mit der Dresdner russisch-jüdischen Sängerin Valeriya Shishkova.

Eine Veranstaltung zum 24. Jahrestag der Gründung des Puschkin-Clubs Chemnitz. Veranstalter: Förderer der Stadtbibliothek Chemnitz e. V./Puschkin-Club

Bück dich, Genosse!

05.09.2018 von Uwe Hastreiter

Stephan Schulz, Bück dich, Genosse!

Rabenschwarze Geschichten eines Provinzlers.

Termin: Donnerstag / 13.09. / 19:00 Uhr

Ort: TIETZ, Veranstaltungssaal

Eintritt: 6 € / ermäßigt 4 €, Anmeldung unter Tel.: 0371 488 4366

Seltsame Dinge geschehen … Lila Kühe werden gebügelt, Soldaten gehen mit Handgranaten Fische fangen, in einem Lehrlingswohnheim werden Gläser gerückt und Tote zum Leben erweckt, ein Haus wechselt im Tausch gegen ein Schaf den Besitzer. Das ist doch alles absurd? Na sicher! Und wenn es nicht so gewesen wäre, dann hätte es so sein müssen! Die Geschichten des Magdeburger Autors und MDR-Redakteurs Stephan Schulz stecken voller Überraschungen und funkeln vor rabenschwarzem Witz. Er erzählt über seine Kindheit und Jugend in der DDR aus der einzigen ihm möglichen Perspektive – der Kleinstadtperspektive.

https://www.eulenspiegel.com/verlage/eulenspiegel-verlag/titel/bueck-dich-genosse.html

 

 

14-18 WAR WAS: Ausstellungsprojekt „Mit Licht geschossen“

27.08.2018 von Uwe Hastreiter

Korrespondierend mit der Zeitspanne des 1. Weltkrieges von 1914 bis 1918 zeigt das Schlossbergmuseum Chemnitz eine weitere Fotografie aus seinem Fundus historischer Aufnahmen zum Kriegsgeschehen, fachlich begleitet durch das Team ENT_Rüstet. www.14-18warwas.de

Termin: Dienstag, 4. September 2018, 13 Uhr

Ort: TIETZ, Foyer

Eintritt frei          

 

 

Willkommen in Europa - EU-Politik gefährdet Menschenleben

27.08.2018 von Uwe Hastreiter

„Willkommen in Europa - EU-Politik gefährdet Menschenleben“

Die Wanderausstellung der Organisation Ärzte ohne Grenzen zeigt Fotos aus den humanitären Hilfsprojekten entlang der Außengrenzen Europas und auf dem Balkan.

Termin: 30.08. – 25.09.2018

Ort: Zentralbibliothek im TIETZ, Bereich Wissenschaft & Technik

Eintritt: frei

Trotz restriktiver Einwanderungsbestimmungen setzen Migranten immer wieder ihr Leben aufs Spiel, um auf der Suche nach Zuflucht, Schutz und besseren Lebensbedingungen nach Europa zu gelangen. Die Bestimmungen zwingen die Menschen dazu, dabei immer größere Risiken einzugehen, die sich negativ auf ihre körperliche und seelische Gesundheit auswirken. Seit dem Jahr 2000 leistet Ärzte ohne Grenzen medizinische Nothilfe für diese Menschen, u.a. mit Programmen auf Malta, in Italien und Griechenland. Die 24 Motive der Ausstellung stammen aus verschiedenen humanitären Hilfsprojekten von Ärzte ohne Grenzen und berichten von der Angst der Migranten während der Flucht und den menschenunwürdigen Lebensbedingungen, die sie bei der Ankunft anstelle von Schutz vorfinden.

___________________________________________________

Bitte beachten Sie auch die Begleitveranstaltung zur Ausstellung

 

Vor Ort helfen Dr. Ines Weckert-Nebel spricht über ein Hilfsprojekt in Uganda

am Montag, den 17. September, 19:00 Uhr

in der Zentralbibliothek im TIETZ, Bereich Wissenschaft & Technik.

Der Eintritt ist frei.

In den vergangenen Jahren war die Chemnitzer Allgemeinmedizinerin Ines Weckert-Nebel gemeinsam mit Freunden zweimal in Uganda um in einem medizinischen Projekt in der Stadt Mbale  mitzuarbeiten. So half sie etwa beim Aufbau einer Arztpraxis und behandelte Patienten kostenlos. Bei ihrer zweiten Reise im vergangenen Jahr ist sie gemeinsam mit ugandischen Schwestern und Ärzten, medizinischem Equipment, Medikamenten und  Wasser in das ländliche Gebiet rund um Mbale gefahren und hat in verschiedenen Dörfern medizinische Hilfe geleistet. Durch das ehrenamtliche Engagement und Spendengelder konnten  Menschen und Projekte unterstützt werden, die am nötigsten der Hilfe bedürfen. Im Vortrag berichtet Ines Weckert-Nebel über ihre Erfahrungen und Überlegungen und lädt zur Diskussion über Möglichkeiten und Grenzen von Entwicklungshilfe ein.

 

 

 

Treffer 1 bis 10 von 355

Walther Pommes

Ich gehöre wohl zu den interessierten Laien. Trotzdem ein tolles Buch!

Jingeol Lee

I wonder if you have classes such as sewing, quilting, and German language.

Jens Bomann

Tolle Aktion! Schön, dass die Stadtbibliothek mit der Zeit geht. Wer ist denn Sieger des Turniers geworden? Gibt...

Chris Rohde

Das Turnier ist offen für alle Altersgruppen.

Stefan

Hallo, ist das Turnier nur eher für Kinder gedacht oder dürfen auch Erwachsene teilnehmen? Viele...

Hauptnavigation.

ChemnetzBib elektronische Kurse Refugees Welcome A A A Seite drucken