. .
Sie befinden sich hier: Startseite » Aktuell » Newsblog

Absage der Literaturtage LESELUST wegen Coronavirus.

13.03.2020 von Uwe Hastreiter

Die Stadt Chemnitz hat entschieden, ab morgen bis einschließlich Ostermontag, 13. April 2020, die öffentlichen städtischen Einrichtungen zu schließen. Das betrifft u. a. auch die Einrichtungen im Tietz.

Die 8. Literaturtage LESELUST können daher nicht im geplanten Zeitraum vom 18. März bis 4. April 2020 stattfinden.

Wir bemühen uns nach besten Kräften darum, so viele LESELUST-Veranstaltungen wie möglich zu einem späteren Zeitpunkt stattfinden zu lassen.

Tickets behalten ihre Gültigkeit. Über genaue Angaben zur Ticket-Rückgabe informieren wir Sie in den nächsten Tagen.

Rückfragen bitte an hastreiter@stadtbibliothek-chemnitz.de

 

 

Abgesagt! Wie werden wir zu den Menschen, die wir sind?

09.03.2020 von Uwe Hastreiter

Autorenlesung: Jackie Thomae, Brüder

Termin: Freitag, 20. März, 19 Uhr

Ort: Chemnitz | TIETZ | Veranstaltungssaal | Moritzstraße 20

Eintritt: 8 / ermäßigt 6 €

VVK: TIETZ, Informationstresen, Tel.: 0371 488 4366

Mit „Brüder“ schaffte es die Berlinerin Jackie Thomae auf die Shortlist für den Deutschen Buchpreis 2019. Der Roman erzählt von zwei deutschen Männern, geboren im gleichen Jahr, Kinder desselben Vaters, der ihnen nur seine dunkle Haut hinterlassen hat. Die Fragen, die sich ihnen stellen, sind dieselben. Ihre Leben könnten nicht unterschiedlicher sein.

Mick, ein charmanter Hasardeur, lebt ein Leben auf dem Beifahrersitz, frei von Verbindlichkeiten. Und er hat Glück – bis ihn die Frau verlässt, die er jahrelang betrogen hat. Gabriel, der seine Eltern nie gekannt hat, ist frei, aus sich zu machen, was er will: einen erfolgreichen Architekten, einen eingefleischten Londoner, einen Familienvater. Doch dann verliert er in einer banalen Situation die Nerven und steht plötzlich als Aggressor da – ein prominenter Mann, der tief fällt.

Zwei Männer. Zwei Möglichkeiten. Zwei Leben. Jackie Thomae stellt die Frage, wie wir zu den Menschen werden, die wir sind.

Jackie Thomae, 1972 in Halle an der Saale geboren, ist Journalistin und Fernsehautorin. 2015 erschien ihr Debütroman  Momente der Klarheit. Sie lebt in Berlin.

Foto: Jackie Thomae, Copyright Urban Zintel

Eine Veranstaltung im Rahmen der 8. Literaturtage LESELUST.

http://www.leselust-chemnitz.de/home.html

 

 

E-Book-Sprechstunde

06.02.2020 von Uwe Hastreiter

E-Book-Sprechstunde

Termin: Donnerstag | 13.02. | 15 – 18:30 Uhr |

Ort: TIETZ, Zentralbibliothek, Beratungstheke Wissenschaft & Technik

Eintritt: frei

Sie haben Probleme mit Ihrem E-Book-Reader oder wissen nicht, woran die Ausleihe von E-Medien bei Ihnen scheitert?  Wir helfen im Rahmen einer individuellen Beratung. Bitte vereinbaren Sie Ihren persönlichen Termin unter Tel.: 0371 488 4222.

Digitale Medien in der pädagogischen Arbeit sinnvoll nutzen

04.02.2020 von Uwe Hastreiter

Digitale Medien in der pädagogischen Arbeit sinnvoll nutzen

Termin: Donnerstag | 06.02.2020 | 14 - 16 Uhr

Ort: TIETZ, Zentralbibliothek, Veranstaltungssaal

Eintritt: frei

Informationsveranstaltung für Pädagog*innen und Multiplikator*innen zum Safer Internet Day 2020. Anmeldung unter Annika Schulz, E-Mail: chemnitz@saek.de.

Fit am Tablet

02.01.2020 von Anke Ohndorf

"Fit am Tablet" - Anfänger-Workshop für Senioren

Termine: 09., 16. und 23. Januar 2020 | jeweils 14 – 16 Uhr

Ort: TIETZ, Zentralbibliothek, Lernraum 1

Digitale Medien sind heute für die Kommunikation und Beteiligung an der Gesellschaft unverzichtbar. Auch Seniorinnen und Senioren können von den vielfältigen Möglichkeiten digitaler Medien profitieren.

Hatten Sie nicht schon immer mal Interesse, sich mit digitalen Medien zu beschäftigen und den Umgang mit digitalen Endgeräten zu erlernen?

 

In unseren mehrteiligen Workshop an drei aufeinanderfolgenden Donnerstagen können Sie unter Anleitung erste Kenntnisse zur Nutzung von Tablets erwerben. Sie benötigen zur Teilnahme keine Vorkenntnisse und auch kein eigenes Gerät.

 

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung unter:

03714884222  bzw. Anke.Ohndorf@stadtbibliothek-chemnitz.de

Foto: Copyright Sigismund von Dobschütz, Wikipedia

Zocken in der Bibo "KIDS Edition"

23.12.2019 von Uwe Hastreiter

Termin: Donnerstag / 02.01.2020 / 14:00 – 17:00 Uhr

Ort: Zentralbibliothek im TIETZ, Kinderwelt

Eintritt: frei

Wir spielen verschiedene kindgerechte Konsolenspiele auf Nintendo Switch und PS4. Interessierte Eltern bekommen Informationen zu Computerspielen und USK.

für Kinder zwischen 6 und 12 Jahren, Anmeldung nicht erforderlich

 

 

Vorschau 8. Literaturtage LESELUST

19.12.2019 von Uwe Hastreiter

Grafik: HB-Werbung und Verlag GmbH & Co. KG

Vom 18. März bis 4. April 2020 finden die 8. Literaturtage LESELUST statt. Das Programm wird Ende Januar erscheinen. Schon jetzt veröffentlichen wir exklusiv für unsere Leser erste ausgewählte Termine. Sichern Sie sich rechtzeitig Tickets!

Vorverkauf an der Informationstresen im TIETZ (EG), Tel.: 0371 488 4366

 

Mittwoch | 18.03. | 19 Uhr | TIETZ, Zentralbibliothek, Veranstaltungssaal

Eröffnung: Literarisches Chemnitz

Diana Feuerbach, Kirsten Fuchs und Burkhard Müller sind in ihren Biografien mit Chemnitz verbunden. Sie lesen aus ihren aktuellen Büchern und sind im Gespräch mit dem Literaturkritiker Michael Hametner. Zur Sprache kommt auch, was die drei Autor*innen mit unserer Stadt verbindet. Eintritt: 8 / ermäßigt 6 €

Donnerstag | 19.03. | 19 Uhr | TIETZ, Zentralbibliothek, Veranstaltungssaal

Sabine Ebert, Schwert und Krone - Herz aus Stein
Bestseller-Autorin Sabine Ebert präsentiert mit Herz aus Stein den vierten Band ihrer Barbarossa Saga Schwert und Krone.
Eintritt: 8 €, ermäßigt 6 €

Samstag | 21.03. | 15:30 Uhr | TIETZ, Zentralbibliothek, Veranstaltungssaal

Ganz in Familie: Tafiti - interaktive Lesung mit Musik, Handpuppen und Live-Zeichnen mit Julia Ginsbach

Erlebt die afrikanische Savanne mitten in der Stadtbibliothek! Julia Ginsbach erweckt in dieser interaktiven Lesung Tafiti und seinen Freund Pinsel das Pinselohrschwein zum Leben und nimmt euch mit auf eines von Tafitis wilden Abenteuern!

Eintritt:3 €

Freitag | 20.03. | 19 Uhr | TIETZ, Zentralbibliothek, Veranstaltungssaal

Jackie Thomae: Brüder

Mit „Brüder“ schaffte es die Berlinerin Jackie Thomae auf die Shortlist für den Deutschen Buchpreis 2019. Der Roman erzählt von zwei deutschen Männern, geboren im gleichen Jahr, Kinder desselben Vaters, der ihnen nur seine dunkle Haut hinterlassen hat. Die Fragen, die sich ihnen stellen, sind dieselben. Ihre Leben könnten nicht unterschiedlicher sein. Zwei Männer. Zwei Möglichkeiten. Zwei Leben. Jackie Thomae stellt die Frage, wie wir zu den Menschen werden, die wir sind.
Eintritt: 8 €, ermäßigt 6 €

Samstag | 21.03. | 19 Uhr | TIETZ, Zentralbibliothek, Veranstaltungssaal
Ilja Richter liest Einladung zu einer Kreuzfahrt von Bodo Kirchhoff
Kreuzfahrten haben Hochkonjunktur. Aber nicht bei Bodo Kirchhoff. Statt an einer Schiffsreise, lässt er uns an seiner amüsant-sarkastischen Absage an die Welt der Luxusliner teilhaben. Diese entwickelt sich neben aller Gesellschaftskritik zu einem Sehnsuchtsbrief nicht ausgelebter Träume...
Eintritt: 15 €, ermäßigt 10 €

Dienstag | 24.03. | 19 Uhr | TIETZ, Zentralbibliothek, Veranstaltungssaal
Dominique Horwitz, Chanson d'Amour
Mit schelmischem Witz und romantischen Klischees erzählt der Schauspieler, Regisseur, Chansonier und Autor Dominique Horwitz in seinem zweiten Roman von den ach so verschiedenen Spielarten der Liebe.
Nachholtermin der abgesagten Veranstaltung am 21.09.2019.
Eintritt: 12 €, ermäßigt 9 €

Donnerstag | 26.03. | 20:15 Uhr | TIETZ, Zentralbibliothek, Veranstaltungssaal
Ausverkauft! Axel Hacke liest und erzählt
Axel Hackes Lesungen sind Unikate: heiter, philosophisch und brüllend lustig. Axel Hackes redet über das Leben, erzählt von seiner Arbeit und hat alles dabei, was er im Leben geschrieben hat. In erster Linie und sehr ausführlich geht es um sein allerneuestes Buch: Wozu wir da sind. Walter Wemuts Handreichungen für ein gelungenes Leben, der ebenso furiose wie entspannt-witzige Monolog eines hauptberuflichen Nachruf-Autors über die großen Fragen unserer Existenz.
Eintritt: 15 €, ermäßigt 10 €

Museumskasse im TIETZ

Tel.: 0371 488 4366

Öffnungszeiten

Mo 9:00 - 17:00 Uhr
Di 9:00 - 17:00 Uhr
Mi geschlossen
Do 9:00 - 17:00 Uhr
Fr 9:00 - 17:00 Uhr
Sa 10:00 - 18:00 Uhr
So 10:00 - 18:00 Uhr
Feiertag 10:00 - 18:00 Uhr

Beethoven - Gott, welch Dunkel hier!

09.12.2019 von Uwe Hastreiter

"Beethoven - Gott, welch Dunkel hier!"
Musikalische Lesung mit Manuela Miebach im Rahmen von "Beethoven bei uns"


Am Samstag, den 14. Dezember, 17:30 Uhr, ist die Theaterautorin,
Kulturjournalistin und Musikkritikerin Manuela Miebach zu Gast in der
Stadtbibliothek im Tietz. Die Autorin hat sich auf Spurensuche in
Beethovens Vergangenheit begeben und stellt verschiedene "Aspekte zwischen Spekulation und Wahrheit" dar. Sie eröffnet damit neue Perspektiven der Beethovenforschung. Musikalische Begleitung durch Carla Budig am Cello sowie die Eröffnung einer Medienausstellung zu Beethovens Leben und Werk runden die Lesung ab. Der Eintritt ist frei.

Unter dem Motto "Beethoven bei uns" finden am 14. und 15.12.2019
deutschlandweit viele Veranstaltungen statt, die sich dem berühmten
Komponisten widmen. Die Veranstaltungen bilden den Auftakt zum
Beethovenjahr 2020, das anlässlich des 250. Geburtstags des
Komponisten ausgerufen wurde.

https://www.beethovenbeiuns.de/

 

 

13. Leseadvent - Chemnitzer Persönlichkeiten lesen weihnachtliche Texte

06.12.2019 von Uwe Hastreiter

13. Leseadvent in der Stadtbibliothek
Chemnitzer Persönlichkeiten lesen weihnachtliche Texte

Seit dreizehn Jahren laden Stadtbibliothek und Evangelisches Forum gemeinsam zur Reihe Leseadvent ein. An vier Nachmittagen im November und Dezember lesen Chemnitzer Persönlichkeiten weihnachtliche Texte und sind mit Pfarrerin Dorothee Lücke oder Thomas Doyé vom Evangelischen Forum im Gespräch und werden zu ihren Lesegewohnheiten und ihren aktuellen Projekten befragt.
Musikalisch umrahmt werden die Veranstaltungen von Schülerinnen und Schülern der Städtischen Musikschule. Die Lesungen finden jeweils donnerstags, 17 Uhr, in der Zentralbibliothek im TIETZ statt. Der Eintritt ist frei.


In diesem Jahr zu Gast:
- 28. November 2019: Alfred Mucha, Sozialarbeiter, Abteilungsleiter der Wohnungsnotfallhilfe der Stadtmission Chemnitz
- 5. Dezember 2019, Dr. Thorid Zierold, Kustodin am Museum für Naturkunde Chemnitz

Programmänderung!
- Am 12. Dezember ist Anja Richter, Kuratorin und Leiterin des Museum Gunzenhauser, zu Gast. Ralph Burghart (Bürgermeister für Bildung, Soziales, Jugend, Kultur und Sport) vertritt die Stadt Chemnitz in Berlin bei der Jury-Verkündung, welche Städte es auf die sogenannte Short-List der Bewerberstädte zur Kulturhauptstadt Europas geschafft haben.

- 19. Dezember 2019, Svetlana Katchour, Opernsängerin

Chemnitz eine Liebeserklärung

04.12.2019 von Uwe Hastreiter

Buchpräsentation: Ellen Schaller, Chemnitz eine Liebeserklärung

Termin: Montag | 09.12. | 19 Uhr 

Ort: TIETZ, Zentralbibliothek, Veranstaltungssaal (3. Etage)

Eintritt: 3 €  | Um Vorbestellung unter Tel. 0371 488 4366  wird gebeten.

Ellen Schaller, Kabarettistin, lebt eigentlich in Dresden. Und trotzdem ist sie als Bühnenakteurin des Chemnitzer Kabaretts auch regelmäßig hier in der Stadt unterwegs. Als es im vergangenen Spätsommer zu Protesten und fremdenfeindlichen Ausschreitungen in der Innenstadt kam, entschied Ellen Schaller: Die Stadt hat eine Streicheleinheit verdient. Deshalb veröffentlicht sie nun das Buch "Chemnitz. Eine Liebeserklärung." Dafür interviewte sie in den vergangenen Wochen 50 Personen, befragte die querbeet ausgewählte Mischung an Menschen zu ihren Lieblingsplätzen. "Seit nunmehr zwanzig Jahren arbeite ich als Kabarettistin in Chemnitz und schon immer fiel mir auf, wie viele Chemnitzer negativ über ihre eigene Stadt sprechen", erklärte Ellen Schaller in Vorbereitung ihres Buches. " Auf der anderen Seite verbreitete sich ein mediales Bild von Chemnitz in der Welt, welches den Chemnitzern logischerweise missfällt." Deshalb fragte sich Ellen Schaller: Gibt es sie überhaupt, die Liebe zu Chemnitz? Sie plauderte also mit Köchen, Physikern, Dozentinnen, Tanzlehrern, Diplomchemikern, Friseuren, Baustatikern, Modedesignerinnen, Bibliothekarinnen, Musikern und Politikern. "Ich traf mich mit unbekannten und mit berühmten Persönlichkeiten der Stadt. Jedem stellte ich nur diese zwei Fragen: Was liebst Du an Chemnitz? Und: Hast Du einen Lieblingsort und einen Geheimtipp für die Stadt?", so Schaller. Was dabei herauskam? Im November soll das Buch nun erscheinen. Kabarettistin Ellen Schaller entdeckte bei der Recherche nicht nur neue Chemnitzer Seiten, sondern auch für sich ein ganz neues Hobby: Alle Interviewten fotografierte die Bühnenkünstlerin selbst.

Treffer 1 bis 10 von 380

Hauptnavigation.

Onleihe elektronische Kurse Refugees Welcome A A A Seite drucken