Peter Ambros

Peter Ambros



Geboren: 22.10.1948 in Trnava (Tschechoslowakei, heute: Slowakische Republik)
Lebt in Chemnitz


Leben

Peter Ambros studierte Soziologie, Geschichte und Judaistik in Bratislava, Jerusalem und Berlin. Von 1983 bis 1985 folgte ein Studienaufenthalt in Toronto/Kanada. Zwischen 1986 und 1998 leitete er die Pressestelle der Jüdischen Gemeinde zu Berlin, unter dem Vorsitz von Heinz Galinski, in dessen letzten sechs Lebensjahren. Von April 1999 bis Juni 2001 war er Fachdirektor am Prager Jüdischen Museum und hielt regelmäßige Vorlesungen am Institut für Judaistik der Comenius-Universität in Bratislava. Seit 2001 ist er in Chemnitz ansässig, seit 2002 im Vorstand der Jüdischen Gemeinde. 2006 wurde er deren stellvertretender Vorsitzender. P. Ambros arbeitet als Referent des Oberbürgermeisters seit 2002. Er ist als Autor, Publizist, Übersetzer und Herausgeber u. a. der Anthologie „Golems leiser Atem“ (Zeitgenössische jüdische Autoren aus Böhmen, Mähren und der Slowakei, 1995) tätig.

Werke 
Leben vom Blatt gespielt (2003) 
Abschlusskonzert (2004) 

Diese Titel finden Sie in der Stadtbibliothek Chemnitz.


zum Seitenanfang

Zuletzt geändert am 16.02.2009 13:29 Uhr