. .
Sie befinden sich hier: Startseite » Aktuell » Newsblog

Tage der jüdischen Kultur

28.02.2017 von Uwe Hastreiter

Termin: Montag, 13. März 2017, 19 Uhr

Ort: Stadtbibliothek im TIETZ, Moritzstraße 20, 09111 Chemnitz

Eintritt 8 / ermäßigt 6 Euro / VVK Kasse Museum für Naturkunde im TIETZ, Tel.: 0371 488 4366

Deborah Feldman wuchs völlig abgeschottet von der Außenwelt auf. Sie lebte in einer der strengsten jüdisch-orthodoxen Gemeinden in New York. Mit 17 wurde sie mit einem Mann verlobt, den sie gerade mal 30 Minuten kannte und heiratete ihn sieben Monate später. Ein paar Jahre nach der Geburt ihres Sohnes flüchtete Deborah Feldman aus der Welt, in die sie hineingeboren wurde. Sie packte ihr Kind in ein gemietetes Auto und fuhr aus ihrem alten Leben in ein neues. Heute lebt Deborah Feldman zusammen mit ihrem Sohn in Berlin ein säkulares Leben.

Über ihre Herkunft hat Deborah Feldman das Buch „Unorthodox“ geschrieben, das Werk war in den USA ein Millionenbestseller.

http://www.deborahfeldman.de/

 

Eine Veranstaltung der Förderer der Stadtbibliothek Chemnitz e. V. In Kooperation mit dem Verein Tage der Jüdischen Kultur in Chemnitz e.V.

Foto: Deborah Feldman, Copyright M. Bothor, Secession Verlag

 

 

Kategorie: Aktuell | | Keine Kommentare

Die letzte Rede Stefan Heyms in Israel

24.02.2017 von Uwe Hastreiter

musikalisch-literarisches Programm mit Barbara Sadowski und Peter Gotthardt

Termin: Freitag, 10.03.2017, 19 Uhr

Ort: Zentralbibliothek im TIETZ, Veranstaltungssaal

Eintritt: 7 / ermäßigt 4 Euro

Nur mit übermenschlicher Kraftanstrengung gelang es dem bereits vom Tod gezeichneten Stefan Heym auf der Jerusalem-Konferenz am 13.12.2001 in Israel, seinen Vortrag über Heinrich Heine durchzustehen. Seine Rede ist auf Tonband erhalten geblieben, aus der drei Auszüge zu Gehör gebracht werden. Im zu Ehren haben Barbara Sadowski (Violine) und Peter Gotthardt (Klavier), ein besonderes Programm zusammengestellt.

Peter Gotthardt schrieb über 500 Filmmusiken, u. a. für den Film „Legende von Paul und Paula“ die Hits „Geh zu ihr“ und „Wenn ein Mensch lebt“, komponierte Kammer- und Ballettmusiken, Lieder, Chansons, Musicals, Oratorien.

Veranstalter: Internationale Stefan Heym Gesellschaft

 

 

Kategorie: Aktuell | | Keine Kommentare

Musikclub: Luigi Cherubini - bewundert und geschätzt von Haydn, Beethoven über Wagner bis Brahms.

24.02.2017 von Uwe Hastreiter

Ein Meilenstein der Opern- und Musikgeschichte: Blicke in das Opernwerk

Ref.: Prof. Dr. Helen Geyer, Hochschule für Musik Weimar

Eintritt frei

Veranstalter: Chemnitzer Musikverein in Kooperation mit der Stadtbibliothek Chemnitz

Abbildung Luigi Cherubini (Lithografie erstellt von Friedrich Wilhelm Bollinger, 1803) aus Wikipedia

Bücherbus fährt in den Winterferien nicht

14.02.2017 von Uwe Hastreiter

In den Ferien vom 13. - 24.02.2017 können die Einrichtungen der Stadtbibliothek Chemnitz genutzt werden.

Am Montag, den 27. Februar startet der Bus wieder zur planmäßigen Tour.

 

 

Kategorie: Aktuell | | Keine Kommentare

Let's Play - Zocken in der Bibo

14.02.2017 von Uwe Hastreiter

Wir spielen ausleihbare Xbox One- und Playstation 4-Spiele.
Empfohlen ab 12 Jahren, Anmeldung nicht erforderlich

Termin: Donnerstag, 16. Februar 2017, 14 bis 17 Uhr

Ort: Zentralbibliothek im TIETZ, Jugendszene

Eintritt frei

Kategorie: Aktuell | | Keine Kommentare

Erinnerung an Anna German

10.02.2017 von Uwe Hastreiter

Ein literarisch-musikalischer Abend mit Margarita Zyganowa (Rezitation) und Ivan Ilyichev (Gesang) aus Moskau in russischer Sprache über Anna German, eine der populärsten und beliebtesten Sängerinnen in der Sowjetunion.

Termin: Montag, 13. Februar 2017, 17 Uhr

 

Unkostenbeitrag 5 €

Veranstalter: Förderer der Stadtbibliothek / Puschkin-Club

Kategorie: Aktuell | | Keine Kommentare

Medientipps zum Reformationsjubiläum

08.02.2017 von Uwe Hastreiter

500 Jahre Reformation

Im Jahr 2017 wird in ganz Deutschland an die Reformation vor 500 Jahren erinnert.

Anlässlich dieses Jubiläums präsentieren wir in der Zentralbibliothek im TIETZ eine große Auswahl historischer sowie aktueller und ausleihbarer Medien vom 09.02. bis 25.04.2017 zu folgenden drei Themenkomplexen:

Station 1: „Hier stehe ich...“

Martin Luther - Leben und Werk, Geschichte und Stätten der Reformation, historische Schriften aus dem Magazin im Bibliotheksbereich Wissenschaft & Technik

Station 2: „…und was glaubst Du?“

Sinn, Orientierung und Spiritualität heute im Bibliotheksbereich Kultur & Länder

Station 3: „Ein feste Burg…“

Musik und Reformation im Bibliotheksbereich Jugend & Musik

Die Medienpräsentation bietet eine gute Gelegenheit, sich umfassend mit den Themen Reformation, Glaube und Religion auseinanderzusetzen. Ein Großteil der ausgestellten aktuellen Bücher, Filme und CDs kann auch ausgeliehen werden.

Bücherbus fährt heute nicht!

06.02.2017 von Uwe Hastreiter

Unser Bücherbus kann am Dienstag, 7. Februar, die Haltestellen Grundschule Tereschkowa (09:00-11:30Uhr, Haydnstr. 21) und Grundschule Einstein (11:45-14:30Uhr, Max-Türpe-Str. 58 ) nicht anfahren. Die Haltestellen sind nicht beräumt.

http://www.stadtbibliothek-chemnitz.de/die-stadtbibliothek/buecherbus-und-ausleihstellen.html

 

 

Kategorie: Aktuell | | Keine Kommentare

Der Lokfriedhof Karthaus

Autor: Rainer und Jörg Schedler
Regalstandort: V 221 Sched
03.02.2017 von Kerstin Heinsch

"Ein Muss für Dampflokfreunde und Eisenbahnnostalgiker" so wird der Bildband beworben. Auf 150 ausgewählten Schwarzweißfotografien werden ausrangierete Bundesbahn-Lokomotiven vorgestellt.

Einst standen bis zu 80 solcher Stahlrösser, die auf ihre Verschrottung gewartet haben, in Karthaus bei Trier auf dem Rangierbahnhof.

Die Aufnahmen sind zwischen 1962 bis 1976 entstanden. Rainer Schedler besuchte den Lokfriedhof 50 mal . Es sind Bilder des Abschieds, denn den ehemaligen Lokfriedhof im Geländes des Verschiebebahnhofs Karthaus gibt es nicht mehr.

 

 

Vorlesewettbewerb des deutschen Buchhandels/Stadtausscheid

01.02.2017 von Uwe Hastreiter

Termin: 2. Februar 2017, 14 - 17 Uhr

Ort: Zentralbibliothek im TIETZ, Veranstaltungssaal

Die Sieger aus Chemnitzer Oberschulen und Gymnasien lesen vor einer Jury aus Lehrern, Buchhändlern und Bibliothekaren um den Stadtsieg, der gleichzeitig die Qualifikation für den Bezirksausscheid bedeutet.

Der Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels wird seit 1959 jährlich vom

Börsenverein des Deutschen Buchhandels in Zusammenarbeit mit Buchhandlungen, Bibliotheken, Schulen und anderen kulturellen Einrichtungen durchgeführt. Er steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten und zählt zu den größten bundesweiten Schülerwettbewerben. Mehr als 600 000 Kinder der 6. Klassen aller Schularten beteiligen sich jedes Jahr an rund 7200 Schulen. www.vorlesewettbewerb.de

Veranstalter: Buchhandlung Buchdienst Chemnitz in Kooperation mit der Stadtbibliothek

Treffer 1 bis 10 von 727

Hauptnavigation.
ChemnetzBib Stadteulen Refugees Welcome A A A Seite drucken