. .
Sie befinden sich hier: Startseite » Aktuell » Newsblog

Die vierte Dimension : eine höhere Wirklichkeit unseres Universums

21.03.2017 von Kerstin Heinsch

Wir Menschen können nicht vierdimensional sehen. Aber Wissenschaftler rechnen mit mehrdimensionalen Räumen, weil anders unsere physikalische Welt, wie die Gravitation nicht zu erklären wäre oder Form und Struktur des Universums.

In dem Roman von Edwin Abbott, der Mathematiker und Schulleiter war, "Flächenland", der 1884 veröffentlich wurde: berichtet ein Quadrat von den Verhältnissen in Flächenland, von seinen Erfahrungen mit der dritten Dimension oder der Begegnung mit dem König im Linienland...Die mathematische Theorie ist später in die Literatur, Malerei, Bildhauerei und Architektur ein gesickert.

Das Buch von Raul Ibanez ist ein populäres Sachbuch. In 8 Kapiteln wird die Geschichte der vierten Dimension anschaulich mit vielen Beispielen erklärt.

Regalstandort: M 340 Iba

 

 

 

 

 

Lesezeit für Erwachsene

20.03.2017 von Diana Thümer

Am Montag, den 27.03.
stellt unsere Vorlesepatin Regine Klinger das Buch “Mein heiliges Land“ von Michael Degen vor. Der bekannte Schauspieler berichtet in seinem autobiografischen Buch von der Suche nach seinem verlorenen Bruder. Dafür reiste er 1949 als 17jähriger nach Israel.

 



Datum:
Montag, 27.03.2017
Zeit
: 14:30 bis 15:30 Uhr
Ort: Stadtbibliothek im TIETZ, Kultur & Länder

Eintritt frei!

 

 

Musikclub: Vom schlesischen Flüchtling zum Weltstar.

17.03.2017 von Uwe Hastreiter

 

Kurt Masur – Leben und Leistung

Termin: Montag, 03.04.2017, 19 Uhr

Ort: Zentralbibliothek im TIETZ, Veranstaltungssaal 

 

Referent Prof. Dr. Johannes Forner, Leipzig, ehemaliger Chefdramaturg des Gewandhauses, Masur-Biograph „Zeiten und Klänge“

Veranstalter: Chemnitzer Musikverein in Kooperation mit der Stadtbibliothek

Eintritt: frei

Foto: https://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Kurt_masur.jpg

Kategorie: Aktuell | | Keine Kommentare

Großer Buchverkauf

17.03.2017 von Uwe Hastreiter

Am Samstag, den 1. April findet von 10 bis 16 Uhr unser nächster Buchverkauf im TIETZ-Foyer statt.

 

 

Kategorie: Aktuell | | Keine Kommentare

Alles fühlt - Mensch, Natur und die Revolution der Lebenswissenschaften

Autor: Andreas Weber. Mit einem Vorw. von Michael Succow
Regalstandort: N 501 Web
16.03.2017 von Kerstin Heinsch

 

"Die Naturwissenschaften sind dabei, ihr Bild vom Leben radikal zu wandeln. Entstehung und Verhalten von Tieren und Pflanzen lassen sich nur schlüssig erklären, wenn man Empfindung und Werte als Basis aller Lebensprozesse betrachtet. Für die kleinste Zelle wie für den Menschen gilt: Es gibt kein Leben ohne Gefühle."

Andreas Weber ist Publizist, Biologe und Philosoph und geht auf das Denken und Fühlen von Lebewesen ein. 2007 erstmalig erschienen ist es ein Exot der Lebenswissenschaften. Der renommierte Biologe und Naturschützer Michael Succow verfasste dafür das Vorwort "Aus Liebe wächst Verantwortung".

Lassen Sie sich von dieser Biopoetik mitnehmen.

 

 

 

 

Neuschweinstein - Mit zwölf Chinesen durch Europa

Autor: Christoph Rehage
Regalstandort: L 302 Reh
15.03.2017 von Maja Ehm

Immer mehr Chinesen zieht es in den Ferien nach Europa. Christoph Rehage hat sich einer dieser Reisegruppen angeschlossen, um herauszufinden, was die Asiaten wirklich über uns und unsere Heimat denken. Der Vorteil: Er spricht fließend Mandarin und kann so die Erfahrungen der Gruppe intensiv miterleben. Und so reist er bald mit einem bunten Trupp chinesischer Touristen quer durch Europa.

 

 

 

Stefan Heym - der Unbequeme

14.03.2017 von Uwe Hastreiter

Lesung mit Inés Burdow und Stephan Baumecker

Termin: 31. März 2017, 19 Uhr

Ort: TIETZ, Moritzstraße 20, 09111 Chemnitz, Veranstaltungssaal in der 3. Etage

Eine Lesung über einen großen Humanisten, Sozialisten und kritischen Intellektuellen mit Texten, Interviews und Gedichten des Schriftstellers und seine Erinnerungen an sich selbst, den jungen Helmut Flieg.

Inés Burdow ist Schauspielerin, Sprecherin und Autorin. Sie war u. a. am Berliner Ensemble engagiert, spielte Hauptrollen in der Oper (z. B. Franziska in „Linkerhand“ von Moritz Eggert), arbeitet für die Kulturradios der ARD-Anstalten.

Der Schauspieler Stephan Baumecker war Ensemblemitglied unter anderem am Schillertheater Berlin, Schauspielhaus Bochum und dem Berliner. Seit 2006 arbeitet er hauptsächlich für Film und Fernsehen.

Veranstalter: Internationale Stefan Heym Gesellschaft

Eintritt: 7 / ermäßigt 4 Euro

Reservierung unter

E-Mail: kulturbetrieb@stadt-chemnitz.de
Telefon: 0371 488-4121

Kategorie: Aktuell | | Keine Kommentare

1977 - RAF gegen Bundesrepublik

Autor: Butz Peters
Regalstandort: D 405.1 Pet
10.03.2017 von Meike Hawlik

Die packende Geschichte, die Butz Peters in diesem Buch erzählt, endet nicht mit dem Jahr 1977, sondern reicht bis in unsere Zeit hinein: Erst im Lauf der Jahrzehnte stellte sich heraus, was damals tatsächlich geschah. Die juristische Aufarbeitung des komplexen Tatgeschehens beschäftigt seit vierzig Jahren die Justiz, und noch nie war die Quellenlage so gut wie heute.

Grundlage für dieses Buch sind Gespräche mit Zeitzeugen und Dokumente: Gerichtsurteile, Erklärungen von RAF-Mitgliedern und -Aussteigern, Vernehmungsprotokolle, polizeiliche Ermittlungsberichte, Anklageschriften, Erklärungen in Prozessen von Angeklagten und Zeugen sowie Publikationen. Auch die RAF-Stasi-Verbindung ab Ende Juli 1980 wird durchleuchtet. Aus vielen Mosaiksteinen ergibt sich so ein genaues Bild der Ereignisse von 1977, die die Geschichte der Bundesrepublik bis heute prägen.

 

Quelle: buchkatalog.de

Kapuzenmänner - der Ku-Klux-Klan in Deutschland

Autor: Frederik Obermaier, Tanjev Schultz
Regalstandort: D 405.1 Obe
10.03.2017 von Meike Hawlik

Brennende Kreuze und Menschen, die mit weißen Masken über dem kopf die "White Power" beschwören: Das gibt es nicht nur in den USA, auch in der Bundesrepublik hat der Ku-Klux-Klan eine Geschichte, die bis in die Gegenwart reicht. Darin verstrickt sind nicht nur Neonazis und der NSU, sondern auch Spitzel und Beamte von Polizei und Verfassungsschutz.


Eine erschütternde, wichtige Studie über bislang unbekannte Abgründe der rechten Szene in Deutschland.

 

Quelle: Klappentext

Christopher Many Hinter dem Horizont rechts: Vier Jahre mit dem Motorrad von Europa nach Australien

09.03.2017 von Maja Ehm

Das Leben ist eine Reise, was für manche Menschen noch viel mehr gilt als für andere.

Hinter dem Horizont recht ist die packende Geschichte von Christophers jüngstem Motorradabenteuer, das er zwischen 2012 und 2016 erlebt hat.

Dies ist der Folgeband zu seinem Buch "Hinter dem Horizont links", das 2011 erschienen ist

 

Regalstandort:  L 100 Man

 

 

 

Treffer 1 bis 10 von 743

Hauptnavigation.
ChemnetzBib Stadteulen Refugees Welcome A A A Seite drucken