. .
Sie befinden sich hier: Startseite » Projekte und Partner » Deutsche Zentrale Blindenbibliothek (DZB)

Kooperation mit der Deutschen Zentralbücherei für Blinde

Wenn die Sehkraft nachlässt – die Welt der Literatur zum Hören

Dank einer gemeinsamen Initiative der Deutschen Zentralbücherei für Blinde (DZB) und öffentlichen Bibliotheken in Sachsen bietet die Stadtbibliothek Chemnitz seit dem 01.07.2016 einen Service, der den Gedanken der Inklusion unmittelbar stützt.

Für Leser, deren Sehkraft nachlässt, für die gedruckte Bücher nicht mehr geeignet sind, kann ein zusätzliches Angebot an speziell geeigneten Hörbüchern abgerufen werden. Mehr als 33.000 Hörbücher (DAISY-Format) der DZB stehen den Interessenten in der Stadtbibliothek Chemnitz zur Verfügung.

Von Poesie bis Krimi – die Hörer haben eine große Auswahl an Büchern unterschiedlichster Genres. Diese wurden von professionellen Sprechern in den Studios der DZB eingelesen.

Die Hörbücher können direkt in der Stadtbibliothek Chemnitz kostenfrei bestellt werden. Der Kunde entscheidet, ob die gewünschten Medien nach Hause oder zur Abholung in die Stadtbibliothek geliefert werden. Als Alternative können die Hörbücher auch über die Homepage der DZB direkt auf den eigenen PC geladen werden. Das Angebot steht allen Menschen mit Sehbeeinträchtigung (gültiger Schwerbehindertenausweis mit Merkzeichen “RF”) zur Verfügung. Die gebührenfreie Anmeldung sowie die Beratung zum Angebot ist in der Zentralbibliothek im TIETZ sowie in allen Stadtteilbibliotheken möglich.

Presseinformation zur Initiative vom Sächsischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst (SMWK)

Auskunft erteilt:
Kerstin Heinsch
Stadtbibliothek Chemnitz
Lektorin Naturwissenschaften und Technik
Tel.: 0371 488 4224
Kerstin.Heinsch@stadtbibliothek-chemnitz.de

Hauptnavigation.
ChemnetzBib Stadteulen Refugees Welcome A A A Seite drucken