Die Figur des Düsseldorfer Radschlägers befindet sich auf dem Neumarkt, zwischen „Galeria Kaufhof“ und „Galerie Roter Turm“. Sie wurde am 17.07.2002 aufgestellt.

Die Plastik ist ein Geschenk der Stadt Düsseldorf und der Düsseldorfer “Galeria Kaufhof” Warenhäuser an die Stadt Chemnitz zur Eröffnung der “Galeria Kaufhof” im Oktober 2001. Zwischen Chemnitz und Düsseldorf besteht seit 1988 eine Städtepartnerschaft. Der Radschläger ist das Wahrzeichen der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt.

Eine Seite der Figur wurde von Kindern des Düsseldorfer Kinderwerks unter Anleitung des Künstlers Franz Bößer? bemalt. Als Gründer des “Museums für Kinder” wählte er zur Gestaltung Symbole aus dieser Einrichtung. Die andere Seite bemalten Kinder des Chemnitzer Kindergartens “Regenbogen” unter Anleitung der Chemnitzer Künstlerin Dagmar Ranft-Schinke?. Nach ihrer Idee entstand der “Zirkus der Tiere”.

Literatur

Zeitschriftenaufsätze

  • Bothe-Christl, Ramona: So ein Zirkus auf dem „Radschläger“ : Düsseldorfer Geschenk zur Galeria-Eröffnung wurde von Kindern und Künstlerin bemalt / von Ramona Bothe-Christl. - In: Freie Presse. - Chemnitz 40(2002), 24.1., S. 2 (Beilage)
  • Düsseldorfer „Radschläger“ in der City. - In: Amtsblatt. - Chemnitz 13(2002), 24.7., S. 3
  • Flämig, Jürgen: Der Düsseldorfer Radschläger in Chemnitz / Jürgen Flämig. - In: Chemnitzer Roland. - Chemnitz 11(2004)3, S. 27
  • Der Radschläger von Chemnitz : ein Kultobjekt aus Düsseldorf steht jetzt auf dem Markt. - In: Chemnitzer Blick. - Chemnitz 41(2002), 17.7., S. 3
  • „Radschläger“ wird fertig angemalt. - In: Freie Presse. - Chemnitz 40(2002), 16.1., S. 11
Zuletzt geändert am 25.01.2010 16:25 Uhr