Bildhauer

Leben

Johannes Friedrich Rogge wurde am 05.04.1898 in Berlin geboren. Bis 1921 studierte er Philosophie und Literatur, ab 1922 wechselte er in einKunststudium.

1924-1930 war er im Bildhaueratelier von Paul Türpe tätig. Nach 1945 arbeitete er in Dresden.

Auszeichnungen

  • Wilhelm-Külz-Ehrennadel (1973)

Werke

Werke in Chemnitz

Weitere bedeutende Werke

  • Lenindenkmal in Königsee

Literatur

Zeitschriftenaufsätze

  • Feldmann, Manfred: Früchte unserer aller Arbeit / Manfred Feldmann ; J. F. Rogge. - In: Der Morgen. - Berlin 26(1970), 24.6.
  • Rogge, Johannes Friedrich: Zur Frage der Porträtplastik / Johannes Friedrich Rogge. - In: Tägliche Rundschau. - Berlin 9(1953), 30.4.
  • Unser Parteitagsemblem und sein Schöpfer : Bildhauer Dr. Rogge ließ die Friedenssehnsucht Gestalt werden. - In: Der Morgen. - Berlin 16(1960), 15.4.
Zuletzt geändert am 04.12.2009 18:08 Uhr