Die Pinguinkolonie (auch: Pinguine) von Peter Kallfels steht seit dem 26.11.2004 in der Inneren Klosterstraße.
Die bronzene Skulpturengruppe besteht aus 14 Kaiserpinguinen. Der Boden zu ihren Füßen ist mit den Umrissen der Antarktis und der Stadt Chemnitz bemalt. Zudem ist der Längengrad 12°55´11" östlicher Länge eingezeichnet. Dieser verläuft über die Innere Klosterstraße zur Antarktis und trifft dort in 15.000 Kilometer Entfernung auf eine der größten Kolonien von Kaiserpinguinen.

Literatur

Zeitschriftenaufsätze

  • Anfassen erwünscht : Kunst für die Innere Klosterstraße. - In: Amtsblatt. - Chemnitz 15(2004), 1.12., S. 3
  • Farbiger Boden für fröhliche Schwergewichte. - In: Freie Presse. - Chemnitz 43(2005), 24.6., S. 12
  • Ritt auf dem Pinguin gewagt. - In: Freie Presse. - Chemnitz 42(2004), 27.11., S. 12
  • Rößler, Eveline: Schwergewichte bescheren ihm das spannendste Jahr : Chemnitzer und das Jahr 2004 ; heute Peter Kallfels und die Kaiserpinguine ; Dickbäuche an der Rathaus-Passage sind die Lieblinge der Kinder / von Eveline Rößler. - In: Freie Presse. - Chemnitz 42(2004), 29.12., S. 15
Zuletzt geändert am 02.11.2009 16:36 Uhr