Bildhauerin

Leben

1942 wurde Sabina Grzimek als ältestes Kind des Bildhauers Waldemar Grzimek und der Malerin Christa von Carnap in Rom geboren. 1961-62 absolvierte sie ein praktisches Jahr an der Porzellan-Manufaktur Meißen. Zwischen 1962 und 67 studierte sie Bildhauerei in Berlin-Weißensee.

1967-69 war sie freischaffend als Bildhauerin, Malerin und Grafikerin in Berlin-Prenzlauer Berg tätig. 1967 bis 72 war sie Meisterschülerin an der Akademie der Künste in Berlin. Seit 1972 ist sie wieder freischaffend in Berlin und Erkner tätig.

Seit 1997 arbeitet sie zudem als Gastdozentin an der Grafik und Design-Schule in Anklam.

Auszeichnungen

  • Gustav-Weidanz-Preis (1972)
  • Käthe-Kollwitz-Preis (1983)
  • Ernst-Rietschel-Kunstpreis der Stadt Pulsnitz (1996)

Werke

Werke in Chemnitz

Weitere bedeutende Werke

  • Weinheimer Reiterin in Weinheim
  • Gerhart Hauptmann-Denkmal in Erkner

Literatur

Bücher

  • Reuschel, Christa: Kunst in Karl-Marx-Stadt : Architektur, Plastik, Malerei, Formgestaltung und Kunsthandwerk im Stadtbild / Christa Reuschel. - Karl-Marx-Stadt, [1978]. - 91 S. : zahlr. Ill.

Weblinks

Zuletzt geändert am 04.12.2009 17:22 Uhr