Die Parkanlage auf dem Schloßberg schließt sich an die Schloßkirche und das Schloßbergmuseum an. Er war in der DDR als "Park der Jugend" bekannt und Ausstellungsfläche für Kunstfestivals.
Viele Plastiken und Skulpturen wurden hier ausgestellt und fanden später einen anderen Standort in der Stadt. Einige Werke verblieben jedoch im Schloßbergpark.

Werke

Literatur

Zeitschriftenaufsätze

  • Park der Jugend „V. Festival“: die Kunst hält Einzug : Plastiken aus dem Besitz des Rates der Stadt werden im Monat Mai aufgestellt. - In: Blick. - Karl-Marx-Stadt 21(1982), 5.5., S. 6-7
  • Park der Jugend wird gern besucht : Karl-Marx-Städter Bilderbogen. - In: Freie Presse. - Karl-Marx-Stadt 24(1986), 18.7., S. 6
  • Plastik am Schloßberg : für Stadthallenensemble: „Badende“ von Fritz Cremer. - In: Blick. - Karl-Marx-Stadt 20(1981), 8.10., S. 6
Zuletzt geändert am 03.09.2009 14:46 Uhr