Die aus vier Figuren bestehende Gruppe Urteil des Paris von Wilfried Fitzenreiter befindet sich auf dem Chemnitzer Brühl. Es handelt sich um eine Auftragsarbeit der Stadt Karl-Marx-Stadt, die 1979 fertig gestellt wurde. Sie wurde zur Einweihung des Brühl-Boulevards 1980 aufgestellt.
Der Künstler verarbeitete in der Figurengruppe die griechische Sage von Trojas Königssohn Paris, der im Streit zwischen den Göttinnen Aphrodite, Athene und Hera entscheiden muss. Der Schönsten von ihnen soll er einen goldenen Apfel schenken.

Literatur

Bücher

  • Der Chemnitzer Brühl : ein Stadtgebiet im Wandel der Zeit. - Chemnitz : Selbstverl., 2000. - 168 S. : Ill. - (Mitteilungen des Chemnitzer Geschichtsvereins ; 2000)

Zeitschriftenaufsätze

  • George, Magdalena: Wilfried Fitzenreiter / Magdalena George. - In: Bildende Kunst. - Dresden 31(1981)10, S. 493-495
  • Hamann-Pönisch, C.: Betonfüße für Nackte : damit sie keiner mehr klauen kann / von Ch. Hamann-Pönisch. - In: Chemnitzer Morgenpost. - Dresden 6(1995), 4.11.
  • Richter, K. Martin: Bronzene Mädchenfiguren und Paris vor der Gockelbar : eine Betrachtung der Plastiken am Brühl / von K. Martin Richter. - In: Freie Presse. - Karl-Marx-Stadt 18(1980), 11.7., S. 3 (Beilage)
Zuletzt geändert am 03.09.2009 14:24 Uhr