Anna Metze-Kirchberg

Anna Metze-Kirchberg

[d. i. Anna Metze, geb. Voigt]

Geboren: 21.09.1907 Kirchberg
Gestorben: 14.02.2004 in Berlin

Leben

Die Tochter eines Zimmermanns musste schon als Kind in der Textilindustrie arbeiten. Ab 1930 war sie Hausfrau. 1942 wurde sie invalidisiert. Seit 1955 war sie als freischaffende Autorin in Chemnitz / Karl-Marx-Stadt tätig, ab 1957 Mitglied des Schriftstellerverbandes der DDR. Sie schrieb Gedichte, Romane und Erzählungen.

Werke 
Entzauberte Kindheit (1957) 
Des Menschen Wille ist sein Himmelreich (1960) 
Vom Sieg über das eigene Ich (1961) 
Das Glück der schweren Jahre (1965) 
Von der kindhaften Farbe des Rittersporns (1992) 

Diese Titel finden Sie in der Stadtbibliothek Chemnitz.


zum Seitenanfang

Zuletzt geändert am 22.09.2008 14:13 Uhr