Max Wenzel



Geboren: 08.04.1879 in Ehrenfriedersdorf
Gestorben: 04.09.1946 in Chemnitz

Leben

Nach dem Besuch des Lehrerseminars in Annaberg wurde Max Wenzel Hilfslehrer in Wiesa. Seinen Militärdienst leistete er beim Infanterieregiment Nr. 134 in Leipzig. Danach war er als Lehrer in Geyersdorf und Grumbach tätig, bis er eine Anstellung in Chemnitz fand, wo er bis zu seinem Tode in der Hugenbergstraße 55 lebte. In Chemnitz lehrte Max Wenzel in der André-Schule zusammen mit Otto Julius Thörner. Wenzel zählt neben Anton Günther, mit dem er befreundet war, zu den produktivsten Mundartdichtern des sächsischen Erzgebirges. Allein 11 Bände der Erzgebirgsbücher stammen aus seiner Feder. Neben Erzählungen und Gedichten schrieb er auch Schwänke, Festspiele und andere dramatische Arbeiten.

Werke 
Der Rupprich kimmt (1912) 
Grob oder fei, mer sei wie mer sei! (1913) 
Das Glück des Silberherrn (1913) 
Rächerkerzeln (1914) 
Ae samel – Lob sei Christbaam (1914) 
Acht Tog virn heiling Ohmd (1914) 
Das östliche Erzgebirge (1916) 
Of dr Ufnbank (1919) 
Erzgebirgisches Wanderbuch (1919) 
Dr. Helms Jubiläums-Gäste (1919) 
Bei uns im Ärzgebirg’ (1920) 
Unnern Vugelbeerbaam (1920) 
Erzgebirgische Christ- und Mettenspiele (1920) 
Dr liebe Eh’stand (1920) 
In Hutzenstöbl (1920) 
Der Halserin der Blasenschenk (1922) 
’s gruße Lus (1922) 
O dos Ruscheln! (1922) 
Pfaffernüsseln (1922) 
Raachemaad (1922) 
E lustige Virstandssitzung u. a. Scherze f. Vereinsabende (1922) 
Die Kiste (1923) 
Der Stülpner-Karl (1923) 
Wu de Fichten rauschen (1923) 
Der Schnitzverein (1924) 
Weihnacht im Einödhaus (1924) 
Wie’s drham war (1924) 
In der Dämmerstund (1925) 
Gorl un Fransen (1927) 
Schwarzbrut (1928) 
Schwamme (1929) 
Für de lange Ohmd (1930) 
Weißklöppel-David (5 Bände ab 1933) 
Wir deutschen Jungen (1934) 
’s Wiedersahe (1934) 
Anton Günther (1937) 
Reg’n un Sonneschei (1937) 
Volkstümliche Kurzspiele für Schule und Haus (1938) 
Sinst und itze! (1938) 
’s is Weihnacht in Geberg (1941) 

Diese Titel finden Sie in der Stadtbibliothek Chemnitz.


zum Seitenanfang

Zuletzt geändert am 22.09.2008 15:34 Uhr