Paul Herbert Freyer

Paul Herbert Freyer



Geboren: 04.11.1920 in Crimmitschau
Gestorben: 13.08.1983 in Neuendorf/Hiddensee


Leben

Im Zweiten Weltkrieg war Paul Freyer Matrose. Seit 1947 war er Dramaturg an verschiedenen Theatern, ab 1955 Intendant in Plauen und von 1956 bis 1960 Generalintendant in Karl-Marx-Stadt. 1961 zog er nach Kleinmachnow und arbeitete als freischaffender Schriftsteller.

Werke 
Schauspiele 
Auf verlorenem Posten (1952) 
Der Dämpfer (1953) 
Kornblumen (1954) 
Schiff auf großer Fahrt (1954) 
Brokat aus Frankreich (1958) 
Karl-Marx (1960) 
Fernsehfilm 
Das grüne Ungeheuer (1962) 
Dokumentarromane 
Die Versenkung der ‚Athenia’ (1970) 
Das Spionageschiff (1973) 
Das Medaillon (1974) 
Sturmvögel (1975) 
Der Tod auf allen Meeren (1984) 
Albert Schweitzer (1982) 

Diese Titel finden Sie in der Stadtbibliothek Chemnitz.


zum Seitenanfang

Zuletzt geändert am 10.11.2016 14:21 Uhr