Zum Inhalt springen

INFORMATIONEN

Telefonische Auskünfte und Anfragen während der Schließzeit

Montag bis Freitag

10 bis 18 Uhr

Samstag

10 bis 14 Uhr

 

Telefon: 0371 4884222

E-Mail: information@stadtbibliothek-chemnitz.de

oder per Chat

Literarisches Chemnitz #1

Diana Feuerbach, „Monsieur Beauchamp erinnert sich“

Die Kurzgeschichte „Monsieur Beauchamps erinnert sich“ ist eine im Altersheim spielende Science Fiction, die bald Wirklichkeit werden könnte. Dank eines geheimnisvollen Apparates erlebt der hundert Jahre alte Protagonist seine Kindheit und Jugend neu.

Diana Feuerbach wurde in  Stollberg im Erzgebirge geboren und ist in Karl-Marx-Stadt  aufgewachsen. Sie ist Autorin und Übersetzerin, lebt in Leipzig. Die Absolventin des Deutschen Literaturinstituts hat zuvor in den USA studiert und gearbeitet. Darüber hinaus bereiste sie mehrfach die Ukraine und Russland und beschäftigte sich in eigenen Texten mit der postsowjetischen Welt beschäftigt, etwa im 2014 erschienenen Roman »Die Reise des Guy Nicholas Green« (Osburg Verlag).

Moderation: Michael Hametner, geb. 1950 in Rostock. Studium Journalistik und Literaturwissenschaft. Bis 2015 Literaturredakteur und Moderator bei MDR-Figaro, Initiator des MDR-Literaturwettbewerbs, Autor und Literaturkritiker.

Konzept:        Stadtbibliothek Chemnitz

Copyright:     Filmteam Chemnitz

Literarisches Chemnitz #2

Burkhard Müller, „Deutsche Grenzen - Reisen durch die Mitte Europas“, Reportagen, zusammen mit Thomas Steinfeld als Co-Autor

„Deutsche Grenzen“: Deutschland hat mehr Grenzen als fast alle anderen Länder der Welt.  Sie haben in der Geschichte nicht stillgehalten, sondern waren fast  immer in Bewegung. Und die Grenzen, von denen Europa, ja die ganze  Welt auseinandergerissen worden sind, alte und  jüngere, verlaufen  mitten durch unser Land: zwischen Ost- und Westblock, zwischen  Protestanten und Katholiken, zwischen Römern und Barbaren, nicht  zuletzt auch die Grenze des Weinbaus, der bei uns seinen nördlichsten  Punkt erreicht. Thomas Steinfeld und Burkhard Müller haben in elf  Reisen diese Grenzen aufgesucht und erstaunliche Dinge gefunden.

Burkhard Müller, geboren in Schweinfurt,ist freier Literaturkritiker, Autor und arbeitet seit 1993 als Dozent für Latein an der Technischen Universität Chemnitz. Er schreibt regelmäßig für die »Süddeutsche Zeitung« und »Die Zeit«. 2008 wurde er mit dem Alfred-Kerr-Preis ausgezeichnet. Vielleicht hat ihn auch schon jemand bei einer Lesung im Weltecho  gehört, dort liest er oft gemeinsam mit Eske Bockelmann.

Moderation: Michael Hametner, geb. 1950 in Rostock. Studium Journalistik und Literaturwissenschaft. Bis 2015 Literaturredakteur und Moderator bei MDR-Figaro, Initiator des MDR-Literaturwettbewerbs, Autor und Literaturkritiker.

DiePodcast-Lesungen Literarisches Chemnitz wurden durch die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen gefördert. Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen.

 

 

Literarisches Chemnitz #3

Cookie Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website mehrere Arten von Cookies, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, die Nutzerfreundlichkeit unseres Portals zu erhöhen und unsere Kommunikation mit Ihnen stetig zu verbessern. Sie können entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und welche nicht (mehr dazu unter „Individuelle Einstellung“).
Name Verwendung Laufzeit
cc_accessibilityCookie für bessere Zugänglichkeit1 Tag
privacylayerStatusvereinbarung Cookie-Hinweis1 Jahr
uslk_umm_88321_sCookie benötigt zur Verwendung des Userlike Widgets30 Tage
uslk_umm_88321_cCookie benötigt zur Verwendung des Userlike Widgets30 Tage